Tag Archives: j w anderson

26. September 2013
Donnerstag

Newsflash: Neuigkeiten aus der Modewelt

nf_2013_09_26.jpg

  • J.W. Anderson hat einen neuen Job. Der Jungdesigner hat sich mit dem Luxuskonzern LVMH eingelassen und wird zukünftig die kreative Leitung bei Loewe übernehmen. Klingt nach einer ungewöhnlichen Kombination. Wir sind gespannt auf die neue Richtung, die das Brand mit Anderson einschlagen wird. WWD hat die Details zur Kooperation.
  • Während alle von Isabel Marant pour H&M sprechen, könnte man eine andere Kollaboration fast vergessen. Die Linie von Minju Kim, der Gewinnerin des H&M Design Awards, kommt nämlich auch demnächst in die Läden. Mehr lest und seht ihr bei Style Kingdom.
  • Die Paris Fashion Week ist in vollem Gange. Eine Neuentdeckung konnten wir schon direkt am ersten Tag machen. Da präsentierten nämlich Pièce d’Anarchive ihre Spring/Summer 2014 Kollektion und überzeugen mit geradlinigen Schnitten und geometrischen Mustern. Schaut euch die Entwürfe bei WWD an.
  • Weihnachtsstimmung bei Jay Z: Der Rapper hat sich mit dem Kaufhaus Barneys für die “A New York Holiday” Kampagne zusammengetan, um wie Lady Gaga und Disney in den vergangenen Jahren eine Art Pop Up Store mit Geschenken einzurichten. Bei Jay Z wird das Ganze aber eher eine Galerie, wo es u.a. exklusive Produkte von Proenza Schouler und Balenciaga zu erwerben geben wird. Mehr weiß Huffington Post.
  • Kate Moss kanns noch! Das ist natürlich überhaupt keine Überraschung, aktuell ziert sie aber – mal wieder – unser Lieblingsmagazin i-D und nebenbei auch noch das Zoo Magazine. Seht die Titel bei Fashion Gone Rogue und Grazia.

18. September 2013
Mittwoch

London Fashion Week Spring/Summer 2014: Top 12 Looks von Christopher Kane und J.W. Anderson

Die London Fashion Week ist immer wieder mein Highlight im Modemonat. Denn hier findet sich nicht nur ein großes Potenzial an Nachwuchsdesignern und somit Neuentdeckungen. Außerdem präsentieren hier auch meine beiden Lieblingslabel Christopher Kane und J.W. Anderson, die mich auch mit ihren Kollektionen für Spring/Summer 2014 begeistern konnten. Da gelingt es Kane nämlich so ein trockenes Schulthema wie Photosynthese stofflich ansprechend umzusetzen, während Anderson seine feminine Seite entdeckt.

Weiterlesen

16. Mai 2013
Donnerstag

Newsflash: Neuigkeiten aus der Modewelt

newsflash_16_05_2013.jpg

  • Eine Geschichtsstunde der besonderen Art haben wir bei Fashionista entdeckt. Hier dreht sich alles um 10 Designer, die trotz brillanter Entwürfe unbekannt geblieben sind.
  • Barbie hat ein neues Traumhaus: Roksanda Ilincic wird für die weltberühmte Blondine eine neue Villa entwerfen. Lest mehr zu dem Projekt auf Refinery 29.
  • Die erste Kollektion von J.W. Anderson für Versus wurde enthüllt. Bei einem Happening vorgestern Abend in NY gab es die neuen Teile zu sehen. Ihr könnt euch auf androgyne Modelle, Crop Tops, Spitze und bunte Farben freuen. Zu kaufen gibt’s sie ab dem 15. Juni, Fashionista weiß mehr dazu.
  • Johan Lindeberg ist jetzt der neue Creative Director von Absolut Elyx. Der Designer ist eigentlich für Denim und Leder bei BLK DNM. Nun soll er dem Hochprozentigen ein cooles Image verpassen. Das Gesicht der neuen Kampagne ist keine Geringere als Chloe Sevigny. Styleite hat die Details!
  • Christy Turlington schlüpft in Calvin Klein Unterwäsche. Das 44-jährige Model präsentiert die Herbst-Kampagne des Labels. Mehr dazu lest ihr beim Fashion Telegraph.

22. Februar 2013
Freitag

Sneaker Trend: Das Comeback des Slip-ons

Der Sneaker-Trend an sich ist natürlich längst keine Neuigkeit mehr. Air Max, Chucks und co. sind mittlerweile nicht nur auf Streetstyle-Bildern von Tommy Ton, Scott Schuman und Konsorten angekommen, sondern machen sich auch in der Front Row der großen Modewochen breit. Im Frühling könnte sich ein weiteres klassisches Modell dazu gesellen. Der Slip-on setzt zum Comeback an. Zu verdanken haben wir diese willkommene Rückkehr – wie sollte es auch anders sein – dem Über-Label Céline.

Weiterlesen

11. Februar 2013
Montag

Behalten oder zurückschicken? Die weiße Lederjacke von J.W. Anderson

Es gibt Kleidungsstücke, die funktionieren in der Theorie ganz hervorragend. Praktisch passen sie aber einfach nicht. Entweder zum Leben, zur Garderobe oder zu einem selbst. Genau so verhält es sich mit der weißen Lederjacke von J.W. Anderson, die bei meiner Bestellung bei LN-CC irgendwie auch in den Warenkorb gerutscht ist. Ein großartiges Stück, das aber trotzdem zur Schrankleiche mutieren könnte.

Weiterlesen

24. Januar 2013
Donnerstag

Newsflash: Neuigkeiten aus der Modewelt

nf_24_1_13.jpg

  • Raf Simons designt Kostüme für Sigourney Weaver und Isabelle Huppert. Der Kreativdirektor von Dior wird die Kleidung für die Schauspielerinnen im Film “Body Art”, der auf Don DeLillos Buch “The Body Artist” basiert, kreieren. Bereits vor ein paar Jahren hatte Simons schon mal eine Filmrolle ausgestattet. Wer das war und wie die Reaktionen darauf waren, erfahrt ihr beim Fashion Telegraph.
  • Wer hat den armen Models die Beine geklaut? Sara Blomqvist trägt in der Carven Sommer-Kampagne zwar sehr süße Kleider, doch irgendwie scheint ein Teil ihres Körpers verloren gegangen zu sein. So schwebt sie mitten im Raum vor ihrer Kollegin, die selbst nur auf einem Bein steht. Interessant. Bei Diary of a ClothesHorse gibt’s die Bilder.
  • Victoria’s Secret will giftfrei werden. Das von Greenpeace als “Detox villain” eingestufte Label hatte bisher leider nicht so viel für die Umwelt getan und hofft jetzt als gutes Beispiel vorangehen zu können. Fashionista hat die Details.
  • Während die Kampagne der Alexander McQueen Spring/Summer 2013 ein wenig klebrig, aber trotzdem erhaben und elegant daher kam, geizen die Werbebilder von McQ nicht mit ihren Reizen. Das Thema Fetisch wird aufgegriffen und mit Netz- bzw. durchsichtiger Plastikmaske umgesetzt. So sind sinnliche, aber nicht billig wirkende Fotos entstanden. Schaut sie euch bei Fashion Gone Rogue an.
  • Christopher Raeburn, J.W. Anderson, Giles und Simone Rocha kreieren T-Shirts und Kuscheltiere für Fred Perry’s Jubiläum. Die limitierte Edition wird ab 26. Januar auf dem Dover Street Market erhältlich sein. Preislich liegen die einzelnen Teile bei £140 bis £180. Weitere Infos findet ihr beim Fashion Telegraph.

10. Dezember 2012
Montag

Newsflash: Neuigkeiten aus der Modewelt

nf_10_12_12.jpg

  • Jessica Biel ziert die Januarausgabe der Elle US. Auf dem Cover trägt sie Kleid und Schmuck von Dior und im inneren des Magazins ist sie zusammen mit Modegrößen wie Jean Paul Gaultier, Christian Louboutin and Giambattista Valli zu sehen. Gestylt wurde sie von Joe Zee und fotografiert von Thomas Whiteside. Mehr Fotos seht ihr auf Fashion Gone Rogue.
  • J.W. Anderson hält anscheinend nicht so viel davon, Abendgaderobe zu entwerfen. Er behauptete, es würde keiner Intelligenz bedürfen sie zu designen. Da fragt man sich natürlich, was sein Arbeitgeber Versace davon hält. Der britische Designer sagt außerdem, dass er Kleider hasse, weil sie die Trägerin in ihren Kombinationsmöglichkeiten einschränken würde. Weitere Infos zum Thema findet ihr auf Fashion Telegraph.
  • Am 5. Dezember überreichte Drew Barrymore Bulgari den Rodeo Drive Walk of Style Award, den zuvor Modegrößen wie Missoni, Armani und Cartier erhalten hatten. Anlässlich dessen führte Hollywood Reporter ein Interview mit Nicola Bulgari, das ihr hier lesen könnt.
  • Haben wir nicht gerade erst über einen Skandal um American Apparel berichtet? Jetzt folgt nach der anzüglichen Kampagne auch noch eine Anklage gegen CEO Dov Charney. Er soll einen ehemaligen Angestellten gewürgt und Dreck ins Gesicht geschmiert haben. Styleite hat die ganze Geschichte.
  • Auf thecorner.com kann man jetzt exklusiv eine Tasche von Victoria Beckhams Spring/Summer 2013 kaufen. Die Kreation in Sonnenaufgang-Rot ist erwartungsgemäß elegant geschnitten, durch die Farbwahl aber trotzdem modern. Sie kostet £ 495. Diary of a ClothesHorse hat die Bilder für euch.

28. November 2012
Mittwoch

British Fashion Awards 2012: Die Gewinner und die Looks vom Roten Teppich

british_fashion_awards_2012_4.jpg
Gestern Abend wurde in London mal wieder der Rote Teppich ausgerollt, damit sich die britische Modeszene anlässlich der British Fashion Awards im Savoy Hotel versammeln konnte. Die beiden wichtigsten Preise für Designer of The Year und Designer Brand of the Year gingen diesmal an Stella McCartney. Die erfolgreiche Modeschöpferin hat sich die heiß begehrten Awards, die vom British Fashion Council verliehen werden, auch wirklich verdient. Ähnlich verhält es sich bei Cara Delevigne, die selbstverständlich als Model of the Year geehrt wurde.

Weiterlesen

05. September 2012
Mittwoch

News aus dem Hause Topshop: J.W. Anderson schwingt die Designhand für die neueste Kollaboration

Über Kollaborationen zwischen großen Retailern und Designern kann man ja denken was man möchte. Spannend finde ich es aber allemal, wer sich da mit wem zusammen tut, die Köpfe unter eine Decke steckt und Neues ausheckt. Neueste Paarung fand sich mit dem allseits beliebten Topshop und Designer J.W.Anderson, der übrigens ganz nebenbei kürzlich den British Fashion Award als aufkommendes Talent eingeheimst hat. Das Lookbook kommt entweder dunkel gehalten oder in ganz Schwarz-Weiß daher und kann sich somit wie Katja bereits erkannte bei den anderen einreihen. Was wir sehen ist school girl chic meets punk meets American high school preppy, das zumindest bei mir schnell zum Klick des Bestellbuttons führen könnte.

Weiterlesen

23. Februar 2011
Mittwoch

London: J.W. Anderson

Erfrischend gut weil anders: J.W. Anderson, eigentlich nordirischer Menswear-Designer und gerade mal 26 Jahre jung, schickt seit zwei Saisons Frauen in Kleidern für Frauen und Männer über den Laufsteg. Dazed Digital erzählte er, wieso: “A lot of stocklists that I had for menswear, had a lot of customers requesting for womenswear. And for the menswear I had always taken inspiration from womenswear, so it was a natural progression.”
“The Fear of Naturalism” lautet der Titel für seine Winterkollektion, die in den kleinen aber feinen Portico Rooms im Somerset House präsentiert wurden. Damit möchte er aussagen, dass die Kleider dazu da sind, Persönlichkeiten zu verändern, egal ob es die ursprüngliche Intention war oder nicht.

Weiterlesen