Tag Archives: göteborg

21. Juni 2012
Donnerstag

Göteborg Café-Tipp: Da Matteo

Die Tradition des Kaffee-Trinkens ist in Schweden nichts Neues. Trotzdem scheint es beliebter denn je zu sein, sich den Tag mit dem Heißgetränk zu versüßen. Das kann man alleine an der Anzahl an Cafés in Göteborg ausmachen. Ob trendiges Studentencafé oder ganz klassisch mit Kronleuchtern und Goldspiegel. Man findet für jeden Geschmack etwas. Doch natürlich sollte auch der Kaffee selber den Geschmack treffen. Einen besonderen Tipp habe ich euch für Göteborg rausgesucht.

Weiterlesen

21. Juni 2012
Donnerstag

Göteborg: Besuch im Hauptsitz von Nudie Jeans

Göteborg hat sich in den letzten Jahren immer mehr zur Modestadt etabliert. Ein Teil der Modeszene stellt auch Nudie Jeans dar. Bereits seit elf Jahren existiert das schwedische Label, das inzwischen 12 Concept Stores weltweit besitzt. Gerade erst bezog Nudie Jeans ein neues Bürogebäude in der Innenstadt Göteborgs. In Begleitung von Ali Davoodi von fresh fish haben wir uns den Hauptsitz der Firma einmal genauer angeschaut.

Weiterlesen

20. Juni 2012
Mittwoch

Shopping in Göteborg: Miss Ragtime und Velour

Die Reise nach Schweden habe ich natürlich auch genutzt, um mich modisch umzusehen. Da ich zuvor noch nie in Göteborg war, war ich besonders gespannt ob die Stadt es in Sachen Mode mit ihrer skandinavischen Konkurrenz aufnehmen kann. Und tatsächlich scheint das ausgeprägte Modegespür auch an der Westküste Schwedens angekommen zu sein. Bei einem Blick durch die Gassen der Stadt, fallen einem immer wieder gut gekleidete Damen auf. Der Stil ist meist nordisch clean und im Vergleich zu Berlin so schön ungezwungen. Man scheint in Schweden nicht nur das Leben zu genießen, sondern auch in Sachen Mode etwas gelassener zu sein. Doch wo kann man am besten shoppen gehen?

Weiterlesen

20. Juni 2012
Mittwoch

Göteborg: Eindrücke aus der Stadt

Die letzte Klassenfahrt liegt schon lange hinter mir. Damals ging es kurz vor dem Abitur nach Italien. Was eigentlich als spaßige Freizeit geplant war, endete mit Essens-Boykott, Sangria-Frust-Trinken und einem Steine schmeißendem Hotelbesitzer. Seitdem haftet dem Begriff Klassenfahrt ein säuerlicher Geschmack bei. Doch das sollte sich nun für mich ändern. Denn AirBerlin und VisitSweden luden zur “Klassresa” der besonderen Art ein. Mit Katharina von I love Ponys, Kai von StyleSpion, Yvonne von Just Travelous und weiteren Klassenkameraden ging es für ein langes Wochenende nach Skandinavien. Unsere Tour beginnt an der Westküste Schwedens.

Weiterlesen

22. Februar 2010
Montag

Lieblingslook des Tages: Mina Lundgren

Wer Schwarz und Weiß zu kombinieren versteht, der hat eigentlich alles richtig gemacht. Die so einfach klingende Farbzusammenstellung kann nämlich ganz schön in die Hose gehen, seien es nur die falschen Materialien oder Schnitte. Mina Lundgren beherrscht beide “Nichtfarben” gekonnt mit langem Hemd und gerolltem Kragen zu langem Rock und Vintageplateaus. Gespotted habe ich Mina (und meinen heutigen Lieblingslook) auf der Fresh Fish in Göteborg, die – wie sollte es auch anders sein – Designerin ist, allerdings noch studiert.

Weiterlesen

22. Februar 2010
Montag

Fresh Fish 2010: Klara Hobbs

Mein Material von der Fresh Fish 2010 in Göteborg ist noch lange nicht ausgeschöpft, also gibt es hier ein weiteres verheißungsvolles Talent aus Schweden: Klara Hobbs. Klara ist noch nicht fertig mit ihrem Studium, eine eigenständige Kollektion samt gelungenen Lookbook-Bildern hat sie dennoch bereits zustande gebracht. Auch die Mädels von der Kunstuniversität Linz begeisterten bereits im zweiten Semester (!) mit vollständigen Minikollektionen, die in meinen Augen bereits in den Läden hängen könnten. Nur der frühe Vogel fängt den Wurm?
Jedenfalls hat sich Klara am skandinavischen Clean-Chic orientiert und sich von Skulpturen beeinflussen lassen – die daraus resultierenden Entwürfe wie drapierte Röcke oder schlichte Blusen beweisen, dass sie die Regeln des Minimalismus ohne Frage beherrscht. Während in London nur die schrillsten Kreaturen Aufmerksamkeit auf sich ziehen, erinnert mich Klara erneut daran, dass weniger doch irgendwie immer mehr ist.

Weiterlesen

21. Februar 2010
Sonntag

Tagesoutfit: Zwiebeln in Göteborg

21 Milliarden Tonnen Schnee fielen diesen Winter in Deutschland vom Himmel, hieß es gestern in den Nachrichten – in Schweden tastet man sich an ähnliche Rekorde und auch jetzt schneit es in Göteborg fleissig weiter, was die Erkundung der Stadt erschwert. Mit der Fähre konnten wir die halbgefrorene Göta älv aber trotzdem überqueren, um im Sturm zur Fresh Fish zu gelangen. So kann nur erahnt werden, wie hübsch der Seehafen wohl im Sommer aussieht.
Für das Outfit hieß das: Zwiebeln! Also entblätterte ich mich bei der Messe in langwiedriger Prozedur, um irgendwann zum Kern zu kommen:

Weiterlesen

20. Februar 2010
Samstag

Nachtoutfit: Fresh Fish Party

IMG_9186.jpg
Schneesturm in Göteborg? Schreckt die partyhungrigen Schweden nicht ab. Im Gegenteil war die sogenannte “Avenue”, Restaurant- und Clubmeile, zu später Abendstunde bevölkerter als am Nachmittag. Für die Party von Fresh Fish im schnieken Peacock Dinner Club trauten wir uns auch noch mal vor die Tür, kehrten aber aufgrund böser Cocktail-Preise (ab 13 Euro aufwärts) sowie einschläfernder Trompeten-House-Musik schnell ins Warme zurück. Mein kleiner vorher-nachher-Vergleich des Outfits zeigt vielleicht, dass ich die Kälte nicht allzu gut verkraftet habe: Rote Oberschenkel und rote Nase, verschneite Haare und weiße Schuhe waren das Resultat. Und dabei trug ich doch schon zwei Mäntel übereinander.

Weiterlesen

19. Februar 2010
Freitag

Göteborg: Erste Eindrücke

Der erste Tag in Göteborg galt der Umgebungserkundung, was bei heutigem Schneesturm etwas ungemütlich wurde. Da mein Hotel aber inmitten des Stadtkerns liegt, konnte ich in die nahe gelegenen Shops huschen. Wie auch in Stockholm finden sich da die üblichen Verdächtigen wie Monki, Weekday, Filippa K, Whyred, Acne, Topshop mit einem Beyond Retro im Keller (O-Ton: “Och, die haben hier auch ne Karnevalsabteilung!) oder auch Nudie, die eine Göteburger Firma sind. Kaffee lässt es sich am besten im Da Mateo in den Victoriapassagen trinken und nebenbei einen Blick auf die Shopper bei Weekday dank Glasfenster werfen.
Bei Dinsko fielen mir die Monsterhacken im Gothic-Look auf, die alle anderen üblichen Plateaus und Wedges wie langweilige Heels aussehen ließen. Obwohl ich selber nicht genug bekommen kann von dicker Sohle, ist das dann aber doch ein wenig zu viel des Guten.

Weiterlesen