Tag Archives: alexander mcqueen

05. März 2014
Mittwoch

Newsflash: Neuigkeiten aus der Modewelt

nf_040314.jpg

  • Das grenzt schon an ein kleines Skandälchen: Anna Wintour, die zur Front Row gehört wie Pech zu Schwefel, saß bei der gestrigen Show Valentino zur Paris Fashion Week doch tatsächlich in der zweiten(!) Reihe! Angeblich gab es nur ein schmales Kontigent an Sitzplätzen für amerikanische Medien, so dass Frau Wintour ihren Platz möglicherweise sogar freiwillig zugunsten ihrer Kollegin Sarah Mower geräumt hat. Auch Grace Coddington saß in der ersten Reihe. Auf Fashionista erfahrt ihr mehr.
  • Pharell Williams macht jetzt gemeinsame Sache mit Uniqlo: Zusammen mit seinem Kreativlabel i am Other entwirft er eine exklusive Kollektion für den japanischen Bekleidungsriesen, die neben T-Shirts für Frauen und Männer auch Hüte umfassen wird. Insgesamt sind nur 240 Stücke erhältlich, der Verkauf beginnt online am 6. März. Der Fashion Telegraph hat alle Infos.
  • Gestern hatten wir euch ein Editorial für das türkische Magazin XOXO the Mag vorgestellt, für das Fotograf Koray Birand Model Eniko Mihalik abgelichtet hat. Da es sich bei den Beiden aber offensichtlich um ein echtes Dreamteam handelt, hatten sie nebenbei noch genügend Zeit, vor selbiger Kulisse auch die Frühlingskampagne 2014 für den türkischen Retailer Beymen unter Dach und Fach zu bringen. Hier seht ihr die Bilder.
  • Mal eben bei den Oscars die Nacht zum Tag gemacht und sich am nächsten Morgen im Gammellook im Hotelzimmer verkriechen, damit kein Paparazzo die tiefen Augenringe vor die Linse bekommt? Ziemlich unmöglich für Promis, vor allem, wenn man zu den Glücklichen gehört, die einen der begehrten Goldjungs abgesahnt haben. Da heißt es Schlafmangel ignorieren und ordentlich gekämmt zurück ins Licht der Öffentlichkeit. Welche Figur die Stars dabei machen, seht ihr hier.
  • Editorial of the Day:

  • Für die Märzausgabe der Numéro Russia schoss Fotograf Thanassis Krikis eine farbintensive Titelstory mit Rosie Tappner. Das britische Model posiert in Outfits von Labels wie Louis Vuitton, Prada und Alexander McQueen und erweist sich dabei als ausgesprochen wandlungsfähig: Hinter jedem Bild der Modestrecke scheint ein eigenes Konzept zu stehen. Überzeugt euch selbst auf Fashion Gone Rogue.

28. Februar 2014
Freitag

Newsflash: Neuigkeiten aus der Modewelt

nf_270214.jpg

  • Nicolas Ghesquière wird am 5. März bei der Paris Fashion Week seine erste Kollektion für Louis Vuitton vorstellen. Die Show wird mit Spannung erwartet, nicht zuletzt, weil sich der Designer und Nachfolger von Marc Jacobs bisher noch nicht wirklich zu seinen Entwürfen und Plänen für Modehaus das geäußert hat. Muss mit Überraschungen gerechnet werden? Alle Hintergründe kennt die Fashion Times.
  • Adidas Originals hat sich für eine neue Kollaboration mit dem Label Farm zusammengetan. Die Kollektion, die aus Kleidung und Footwear bestehen wird, soll die Grenzen zwischen Sport- und Streetstyle verwischen und greift die farbenfrohen Signature Prints des brasilianischen Designpartners auf. Die ersten Previews findet ihr auf Fashion Gone Rogue.
  • Gestern erreichte uns eine Neuigkeit, die wir mit einem lachenden und einem weinenden Auge aufgenommen haben. Achtland hat sich entschieden, Berlin zu verlassen und Ende März nach London umzuziehen. Vom neuen Standort erhoffen sich die Designer Thomas Bentz und Oliver Lühr mehr internationale Aufmerksamkeit. Hier erfahrt ihr alle Hintergründe.
  • Gwen Stefani hat in Zusammenarbeit mit dem Onlinehändler Shoedazzle eine Accessoire-Linie vorgestellt, die neben 24 Schuhmodellen auch sieben Handtaschen umfasst. Die Herausforderung war, Modelle zu entwerfen, die gut aussehen und hochwertig verarbeitet werden, gleichzeitig aber nicht zu teuer sind, so die Sängerin. Dabei ließ sie sich von Pop-, Punk-, Tribal- und Street-Elementen inspirieren. Die Dailymail hat alle Infos.
  • Editorial of the Day:

  • Unser heutiges Lieblingseditorial stammt von Fotograf Maciek Jasik, der für The Cut eine wahre Farb- und Lichtexplosion erschaffen hat. Die Models Rachel Myhill and Lindsey Lugrin wirbeln durch eine surreale Bildwelt mit kaleidoskopartigen Farbverläufen und tragen dabei glänzende und glitzernde Looks unter anderem von Alexander McQueen, Prada oder Lanvin. Die Bilder seht ihr bei The Cut.

20. Februar 2014
Donnerstag

Newsflash: Neuigkeiten aus der Modewelt

nf_190214.jpg

  • Calvin Klein rückt seine berühmte Unterwäsche mit Namens-Schriftzug wieder ins Spotlight und zapft dafür Social Media-Kanäle an: Getaggt mit #mycalvins posteten u.a. Poppy Delevingne, Miranda Kerr oder Leandra Medine von The Man Repeller Fotos von sich auf Instagram, die sie in der Unterwäsche zeigen. Hier findet ihr alle Infos.
  • Am Dienstag wurden in London die begehrten Elle Style Awards 2014 vergeben und wie sich das bei der Verleihung einer Modeauszeichnung gehört, tummelten sich auf dem roten Teppich die Ikonen der Branche, darunter z. B. Cara Delevingne oder Isabel Marant. Einen Blick auf die schönsten Looks des Abends könnt ihr hier werfen.
  • Dschungelfieber: Die neue Spring/Summer 2014 Kollektion von Hervé Léger by Max Azria ist inspiriert vom Tribal Chic und interpretiert unter anderem das Bandage Dress neu, für das das Label so berühmt ist. Die zugehörige Kampagne zeigt das ukrainische Model Alla Kostromichova, die vor dunkler Pflanzenkulisse posiert. Die edlen Bilder findet ihr hier.
  • Die Frühlingskampagne 2014 von Gap zeigt die erste Kollektion unter der neuen Kreativdirektorin Rebekka Bay. Die konzentrierte sich bei ihren Entwürfen auf lässige Kleidung für jeden Tag, darunter T-Shirts und viele Stücke aus Denim oder Khaki. In Szene gesetzt wurde die Kollektion von David Sims, der dafür verschiedene junge Celebrities und Künstler fotografierte. Auf Fashionista gibt’s alle Infos.
  • Editorial of the Day:

  • Rihanna ist das Gesicht der Titel-Story für die Märzausgabe der Vogue US. Für die Sängerin ist es somit bereits das dritte Vogue-Cover. Im zugehörigen Shooting von David Sims posiert sie in extravaganten Outfits von Labels wie Miu Miu, Saint Laurent by Hedi Slimane oder Alexander McQueen. Die ersten Bilder seht ihr auf Fashion Gone Rogue.

18. Februar 2014
Dienstag

Newsflash: Neuigkeiten aus der Modewelt

nf_170214.jpg

  • Willkommen im Universum Karl Lagerfelds: “Parallele Gegensätze. Fotografie – Buchkunst – Mode” lautet der Titel einer Ausstellung, die am Wochenende im Essener Museum Folkwang eröffnet wurde und sich dem enormen Werk des Modezars widmet. Der hat die Ausstellung selbst konzipiert und bezeichnet sie eher als eine Momentaufnahme als eine Retrospektive. Bis zum 11. Mai ist die Ausstellung noch zu sehen, alle Infos gibt’s auf WWD.
  • Rita Ora ist zum zweiten Mal das Gesicht für Material Girl, die Modelinie von Madonna und ihrer Tochter Lourdes. Die fröhlich-freche Kampagne zur Spring/Summer 2014 Kollektion wurde in Miami abgelichtet und zeigt die Sängerin in farbenfrohen Prints, Maxi-Kleidern und Cropped Tops. Macht euch selbst ein Bild auf Fashion Gone Rogue.
  • Nur noch wenige Wochen ist es hin, bis in Los Angeles wieder traumhafte Roben auf dem roten Teppich der Oscar-Verleihung zu sehen sein werden. Zac Posen sprach jetzt darüber, wie wichtig es für die Designer ist, dass die Promis bei diesem Anlass ihre Entwürfe tragen und wie sehr sich dies auf die Verkaufszahlen auswirkt. Alle Details lest ihr auf Fashionista.
  • In London liegt die Fashion Week gerade in den letzten Zügen, und genau so interessant wie die Kollektionen auf den Laufsteg waren natürlich auch die Looks der prominenten Gäste in der Front Row. Ein paar Einblicke, wer bei der Burberry Show zur Herbst/Winter-Kollektion 2014/12015 in der ersten Reihe saß, bekommt ihr hier. Die schönsten Runway Looks seht ihr hier.
  • Editorial of the Day:

  • Für die aktuelle Ausgabe des Stylist Magazine schlüpfte das tschechische Model Karolina Kurkova in unterschiedlichste Rollen. Ob als Amazone im Tribal Chic von Alexander McQueen, als Blumenfee in Dolce & Gabbana oder als Showgirl in Louis Vuitton: Karolina hat sichtlich Spaß beim Fotoshooting mit John-Paul Pietrus. Die Bilder findet ihr auf Fashion Gone Rogue.

03. Februar 2014
Montag

Newsflash: Neuigkeiten aus der Modewelt

nf_310114.jpg

  • Im Rahmen der bevorstehenden New York Fashion Week eröffnet Marc Jacobs im Stadtteil Soho einen Pop-Up Store, um seinen Duft “Daisy” zu promoten. Soweit nicht außergewöhnlich, jedoch steckt ein überraschendes Marketing-Konzept dahinter: Als Zahlungsmittel werden im “Daisy Marc Jacobs Pop-up Tweetshop” ausschließlich Twitter-Messages, Facebookposts und Instagrams mit dem Hashtag #MJDaisyChain akzeptiert. Alle Hintergründe erfahrt ihr auf Fashionista.
  • Das New Yorker Luxuskaufhaus Barneys macht sich stark gegen Vorurteile und Intoleranz: Für die Frühjahrs-Kampagne 2014 mit dem Titel “Brothers, Sisters, Sons & Daughters” standen 17 Transgender-Models vor der Kamera. Die Bilder von Fotograf Bruce Weber werden in einem Portfolio erscheinen, ergänzt durch die individuellen Lebensgeschichten der Models. Alle Infos zur Kampagne findet ihr hier.
  • Riccardo Tiscis Kollaboration mit Nike hatten wir bereits angekündigt, nun kann ein erster Blick auf das Ergebnis geworfen werden: Vier “Air Force 1″-Modelle sind bei der Zusammenarbeit mit dem Givenchy-Chefdesigner entstanden. Das Besondere: Zusätzlich zu den klassischen Modellvarianten hi- und low-top gibt eine wadenhohe und eine kniehohe Version des Schuhs. Hier seht ihr die ersten Bilder.
  • Editorial of the Day:

  • Claudia Schiffer steht im Rampenlicht der aktuellen Cover-Story von The Edit, dem wöchentlichen Magazin des Edel-Onlineshops Net-a-Porter. Das Supermodel posiert verführerisch in femininen Outfits von Oscar de la Renta, Stella McCartney und Alexander McQueen, erklärt aber im zugehörigen Interview, dass sie früher sehr schüchtern gewesen sei. Die Bilder der Fotostrecke seht ihr auf Fashion Gone Rogue.

28. Januar 2014
Dienstag

Newsflash: Neuigkeiten aus der Modewelt

nf_250114.jpg

  • Die Chanel-Maschine: Als Kampagne zur Pre-Kollektion Frühjahr/Sommer 2014 hat Karl Lagerfeld einen futuristisch anmutenden Kurzfilm gedreht. “Fashion Machine” zeigt, wie Models in der riesigen Maschine verschwinden und nach einem Make Over im Inneren im eleganten Chanel-Look wieder ausgespuckt werden. Weitere Infos und das Video gibt’s hier.
  • Obwohl zwischen Kate Moss und Alexander McQueen eine enge Freundschaft bestand, war das Model bisher nie in einer Kampagne des Labels zu sehen. Bis jetzt: Für die Frühling/Sommer 2014 Kampagne taucht das Model mit orangefarbenem Kurzhaarschnitt und in Begleitung einer Mini-Moss-Puppe in einem Film von Steven Klein auf. Mehr dazu lest ihr auf Style.com.
  • Für die Frühlingskampagne der Accessoire-Linie von Max Mara posiert Jennifer Garner unter anderem mit der neuen JBag. Fotografiert wurde die Schauspielerin, die für die Strecke in edle Outfits des Labels in Beige- und Brauntönen geschlüpft ist, von Mario Sorrenti. Zu sehen sind die Bilder auf Fashion Gone Rogue.
  • Gestern Abend fand in Los Angeles die 56. Grammy-Verleihung statt, den Roten Teppich dazu konntet ihr bei uns live im Stream verfolgen. Wer trug die schönste Robe? Wer das ausgefallenste Outfit? Die interessantesten Looks des Events gibt es hier noch einmal zu bestaunen.
  • Editorial of the Day:

  • Für die Vogue Japan 2014 fotografierte Sharif Hamza Model Juliana Schurig in einer Holzscheune mit Sandboden. Juliana posiert inmitten von tropischen Blumen, passend zu ihren farbenfrohen Outfits aus floral gemusterten Stoffen. Als Pendant dazu: Augen-Make-Up in Knallfarben. Die Fotostrecke findet ihr auf Fashion Copious.

04. Oktober 2013
Freitag

Newsflash: Neuigkeiten aus der Modewelt

newsflash_04_10_2013.jpg

  • Das wahrscheinlich schönste und romantischste Editorial des Herbsts präsentiert uns Harpers Bazaar. Unter dem Titel “Romeo und Julia” hat Carine Roitfeld Shakespeares Klassiker zur Inspiration genommen um die aktuell gefragtesten Frauen- und Männermodels als Liebespaare abzulichten, u.a. mit dabei Miranda Kerr & Garrett Neff, Adriana Lima & Tyson Ritter und Lindsey Wixson & Mathis Lauridsen! Schaut euch die ausdrucksstarken Bilder vom Fotografen-Duo Patrick Bienert und Max von Gumppenberg unbedingt an.
  • Wie hat eigentlich alles begonnen zwischen Louis Vuitton und Marc Jacobs? Jetzt da die Zusammenarbeit nach 16 Jahren vorbei ist, ist es an der Zeit noch mal zurückzuschauen. Das meint auch der Fashion Telegraph und hat die wichtigsten Momente dieser Designgeschichte für euch parat.
  • Hedi Slimane ist mal wieder auf Krawall gebürstet. Könnte man meinen. Denn das Label, bei dem er seit drei Saisons die kreative Leitung inne hat, hat sich mit dem französischen Superstore Colette überworfen. Dort wurden nämlich auch die allseits bekannten “Ain’t Laurent without Yves” Shirts verkauft. Das war Slimane wohl ein Dorn im Auge und nun gibt es in dem angesagten Concept Shop kein Saint Laurent mehr zu kaufen. Mehr weiß The New York Times.
  • Für Louis Vuitton gabs zur Paris Fashion Week aber auch was zu Feiern. Die Zusammenarbeit mit Sofia Coppola nämlich. Im Department Store Le Bon Marché wurde am Dienstagabend angestoßen. Mit dabei u.a. Elle und Dakota Fanning. WWD hat die Bilder!
  • Eine Kollektion darf vor lauter Vuitton-Jacobs-Manie aber nicht vergessen werden. Die von Alexander McQueen nämlich! Chefdesignerin Sarah Burton ließ sich für Spring/Summer 2014 von starken Kriegerinnen inspirieren. Alle Bilder der Kollektion hat Fashionista.

14. August 2013
Mittwoch

Newsflash: Neuigkeiten aus der Modewelt

bild.jpg

  • Immer mehr Beautys schneiden sich ihre Haare ab. Nach Beyoncé und Rihanna hat nun Coco Rocha die Schere an ihr Haar gelassen. Sie habe die Entscheidung, so das Model, wohl schon vor etwa sechs Monaten getroffen, jedoch war erst jetzt der richtige Zeitpunkt für die Veränderung. Schaut euch ein Bild mit dem Pixie Schnitt bei Allure an.
  • Am 15. September ist die heiß erwartete Kollektion von 3.1 Phillip Lim for Target endlich online und in den Stores erhältlich. Sie enthält über 100 zeitlose Designs. Vom Trenchcoat über Blusen und Schals bis hin zu Hosen, Taschen und Schuhen. Die Preise bewegen sich zwischen 20 und 300 Dollar. Bei The Cut könnt ihr mehr dazu lesen und euch ein exklusives Video anschauen, in dem der Designer, seine Linie und der Entstehungsprozess zu sehen sind. Bei Popsugar könnt ihr darüber hinaus die ersten Bilder der Kollektion sehen.
  • Bald ist es soweit und das Label von Alexander McQueen feiert den zehnten Geburtstag seiner berühmten Schals. Zu diesem Anlass wurde Damien Hirst gebeten, dreißig limitierte Modelle zu entwerfen. Inspiriert sind die Entwürfe von seiner „Entomology”-Serie. Sie zeigen unter anderem Schmetterlinge, Käfer und Spinnen. Ab Mitte November wird es die Halswärmer in den Boutiquen von Alexander McQueen und online zu kaufen geben. Women’s Wear Daily hat weitere Details für euch.
  • In der bereits oft erwähnten Septemberausgabe der amerikanischen Vogue ist auch Jennifer Lawrence zu sehen. Fotografiert wurde sie von dem Starfotografen Mario Testino. Ob Blumen oder Animalprint im Hintergrund, Jennifer sieht gekleidet in Ralph Lauren, Louis Vuitton und Dolce & Gabbana einfach bezaubernd aus. Schaut euch die Bilder des Shootings bei Fashion Gone Rouge an.
  • Vor einigen Tagen gab es schon Gerüchte, dass Cara Delevingne ihre Ankündigung wahr macht und endgültig ins Filmgeschäft einsteigen möchte. Nun war das Model beim Casting für eine kleine Rolle in der Verfilmung zu „Fifty Shades of Grey“. Wir sind gespannt, ob der Tausendsassa nun auch wirklich bald auf den Kinoleinwänden zu sehen ist. The Front Row View weiß mehr.

05. August 2013
Montag

Newsflash: Neuigkeiten aus der Modewelt

august_5_2.jpg

  • Katie Holmes kündigte ihre zweite Show während der New Yorker Fashion Week im September an. Anscheinend lief ihre erste im Februar sehr gut und weitere Projekte stehen, unter anderem sind Kollaborationen mit der Beautymarke Bobbi Brown und einem Parfumhersteller geplant. Lest bei The Cut weiter.
  • Wer hat eigentlich keine? Na, was wohl. Sei es der Aviator, der Wayfarer oder der Clubmaster, Ray-Bans sind so beliebt, sie sind gar nicht mehr wegzudenken. Das Unternehmen tat sich mit vier Künstlern zusammen und brachte für ihr über 75-jähriges Bestehen einen kleinen Comic raus. Dieser soll mit Witz die ‚Talente‘ der Ray-Bans zum Ausdruck bringen. Nitrolicious zeigt’s euch.
  • Zum 1.August launchte H&M endlich auch in den USA ihren Online-Shop, was bei Modebegeisterten natürlich für große Freude sorgte. Aber wieso hat es eigentlich ganze 13 Jahre gedauert? Refinery 29 sprach mit der Zuständigen Marybeth Schmitt. Erfahrt hier die Gründe.
  • Britischer Skandal im Hause McQueen: Ein Studiomanager schrieb einige Designschulen in London an und bat um Praktikanten, die ohne Gehalt ein sechs bis elfmonatiges Vollzeit-Praktikum absolvieren sollen. (Anmerkung: In Großbritannien ist dies verboten.) Daraufhin kam es zu kritischem Email-Verkehr zwischen dem Label McQueen und einer der Schulen, welche die Abschlussschule des Studiomanagers war. The Cut hat die Details.

10. Mai 2013
Freitag

Newsflash: Neuigkeiten aus der Modewelt

newsflash_10_mai_2013.jpg

  • Ottavo Missoni ist tot. Der Gründer des gleichnamigen Labels ist im Alter von 92 Jahren verstorben, ließ seine Familie heute morgen bekannt geben. Mehr über den traurigen Todesfall lest ihr auf bunte.de.
  • John Galliano darf jetzt doch nicht lehren. Der ehemalige Dior Designer sollte eine Vorlesung an der Parson Modeschule in New York übernehmen. Doch da er seine Karriere nicht zur Diskussion stellen will, wurde seine Laufbahn als Professor beendet, bevor sie überhaupt begann. Der Fashion Telegraph hat die Einzelheiten für euch.
  • Dior veröffentlicht zweiten Secret Garden-Kurzfilm. Nachdem der erste Film vor einem Jahr ein Youtube-Hit wurde, veröffentlicht das Label für A/W 2013/14 einen weiteren Trailer zum Thema. Gedreht wurde wieder in Versailles. Die Printkampagne wird dieses Wochenende in Vogue China veröffentlicht, WWD hat jetzt schon einmal das erste Foto für euch.
  • Erster Mode Drive-Thru in London. Das englische Kaufhaus Selfridges will statt Fastfood Fastfashion anbieten. Die Kunden sollen via der hauseigenen Internetseite ordern und ihre Einkäufe anschließend abholen können, ohne das Auto zu verlassen. Ob das eine gesunde Alternative zu McDonalds wird? Mehr Infos findet ihr auf Fashion Telegraph.
  • Riccardo Tisci verteidigt Kim Kardashian und das Kleid, das er ihr schneiderte. Nach der Met-Gala werden alle Outfits der Stars gründlich unter die Lupe genommen. Eines kam dabei besonders schlecht weg: Kim Kardashians Blumenkleid. Was hatte das mit Punk zu tun? Jetzt eilt ihr der Designer des Kleides zu Hilfe und nennt sie die schönste Schwangere, die er je ankleiden durfte. Bei Fashionista lest ihr mehr davon!
  • Isabella Blows ausgefallene Kleider werden ausgestellt. Das Somerset House in London wird später dieses Jahr über 100 Teile der verstorbenen Moderedakteurin zeigen. Blow war für ihren extravaganten Stil bekannt und entdeckte unter anderem Alexander McQueen. Beim Fashion Telegraph findet ihr die Details dazu.

24. Januar 2013
Donnerstag

Newsflash: Neuigkeiten aus der Modewelt

nf_24_1_13.jpg

  • Raf Simons designt Kostüme für Sigourney Weaver und Isabelle Huppert. Der Kreativdirektor von Dior wird die Kleidung für die Schauspielerinnen im Film “Body Art”, der auf Don DeLillos Buch “The Body Artist” basiert, kreieren. Bereits vor ein paar Jahren hatte Simons schon mal eine Filmrolle ausgestattet. Wer das war und wie die Reaktionen darauf waren, erfahrt ihr beim Fashion Telegraph.
  • Wer hat den armen Models die Beine geklaut? Sara Blomqvist trägt in der Carven Sommer-Kampagne zwar sehr süße Kleider, doch irgendwie scheint ein Teil ihres Körpers verloren gegangen zu sein. So schwebt sie mitten im Raum vor ihrer Kollegin, die selbst nur auf einem Bein steht. Interessant. Bei Diary of a ClothesHorse gibt’s die Bilder.
  • Victoria’s Secret will giftfrei werden. Das von Greenpeace als “Detox villain” eingestufte Label hatte bisher leider nicht so viel für die Umwelt getan und hofft jetzt als gutes Beispiel vorangehen zu können. Fashionista hat die Details.
  • Während die Kampagne der Alexander McQueen Spring/Summer 2013 ein wenig klebrig, aber trotzdem erhaben und elegant daher kam, geizen die Werbebilder von McQ nicht mit ihren Reizen. Das Thema Fetisch wird aufgegriffen und mit Netz- bzw. durchsichtiger Plastikmaske umgesetzt. So sind sinnliche, aber nicht billig wirkende Fotos entstanden. Schaut sie euch bei Fashion Gone Rogue an.
  • Christopher Raeburn, J.W. Anderson, Giles und Simone Rocha kreieren T-Shirts und Kuscheltiere für Fred Perry’s Jubiläum. Die limitierte Edition wird ab 26. Januar auf dem Dover Street Market erhältlich sein. Preislich liegen die einzelnen Teile bei £140 bis £180. Weitere Infos findet ihr beim Fashion Telegraph.

23. Januar 2013
Mittwoch

Newsflash: Neuigkeiten aus der Modewelt

nf_23_1_13.jpg

  • Loewe und Junya Watanabe kollaborieren. Das Spanische Modehaus und die Avantgarde-Designerin aus Tokyo arbeiten zusammen, um “The Year of Spain in Japan” und gleichzeitig Loewes 40. Jahrestag in Japan zu feiern. Mehr über die für Männer und Frauen entworfene Capsule Collection erfahrt ihr beim Fashion Telegraph.
  • Raquel Zimmermann ist das Gesicht der Spring/Summer 2013 Kampagne von Alexander McQueen. David Sims fotografierte das Supermodel, das in manchen Bildern prunkvolle Kleider und Kopfbedeckungen präsentiert, in anderen mit Honig übergossen wurde. FTape hat die Fotos.
  • Lio Jo wählt abermals Kate Moss für Kampagne. Die 39-Jährige wurde von Mario Sorrenti für die kommende Saison direkt neben einem glitzernden Pool und farbenfrohen Blumen fotografiert. Schaut sie euch auf Fashion Copious an.
  • Und noch eine Kampagne haben wir für euch. Just Cavallis Werbekampagne für den Sommer ist vor allem eins: bunt. Sie wurde von Giampaolo Sgura abgelichtet und zeigt Aline Weber, Emily Di Donato, Ginta Lapina, Chris Bunn, Chris Petersen und Thomas Guarracino. Die ganzschön überladenen Bilder gibt’s bei Art8amby.
  • Nach der Elle nimmt jetzt auch Karl Lagerfeld Stellung zur gleichgeschlechtlichen Ehe in Frankreich. Zum Abschluss der Chanel Haute Couture Spring 2013 Präsentation schickte er zwei Händchen haltende Bräute zusammen mit Karls Patenkind Hudson Kroenig auf den Laufsteg, wie ihr bei The Cut sehen könnt. Der süßen Sprössling hat übrigens, neben Lindsey Wixson, auch noch eine kleine Rolle im Minifilm zur Frühjahr/Sommer Kollektion bekommen. Das Video hat der Fashion Telegraph.

21. Januar 2013
Montag

Newsflash: Neuigkeiten aus der Modewelt

nf_21_1_13.jpg

  • Alexander McQueen sagt Paris Runway Show ab. Sarah Burton erwartet Zwillinge und wird während der Pariser Fashion Week im Schwangerschaftsurlaub sein. Deshalb wird nur eine kleine Präsentation am 5. März für etwa 100 Redakteure und Einkäufer stattfinden. Fashionista weiß mehr.
  • Oscar de la Renta hilft John Galliano bei seinem Comeback. Galliano hat sich für drei Wochen in de la Rentas Studio in New York zurückgezogen; über die Unterstützung sei er unglaublich dankbar. Fashion Telegraph fragt sich, wie sein nächster Schritt aussehen wird.
  • Mango veröffnetlicht neues Stylebook für den Monat Januar. Es zeigt Keylooks der Frühjahr Kollektion 2013 mit schmalen Silhouetten und einer Gewissen Rock’n'Roll Stimmung. Alle Details und Fotos gibt’s auf Fashion Gone Rogue.
  • Vivienne Westwood kollaboriert für die Kampagne mit dem Englischen Nationalballett. So sind unter der Leitung von Tamara Rojo eine Reihe von ausdrucksstarken Bildern entstanden, die das allgemeine Interesse am Tanz steigern sollen. Der Fashion Telegraph hat die Bilder.
  • Isabeli Fontana, Malgosia Bela und Sui He sind die Gesichter der Roberto Cavalli Kampagne für Frühjahr 2013. Mario Testino fotografierte die auffälligen, wild gemusterten Kreationen. Alle Bilder und das Kampagnenvideo findet ihr bei The Fashionspot.

17. Oktober 2012
Mittwoch

Newsflash: Neuigkeiten aus der Modewelt

Newsflash 17.10.2012

  • Kloss statt Moss: Im immer näher rückenden Winter finden wir bald statt Supermodel Kate Moss die amerikanische Schönheit Karlie Kloss im Mango Lookbook. Und auch wenn wir Kate so lieben, müssen wir doch sagen, dass uns die brünette Karlie in der eleganten Mango Linie wirklich gut gefällt. Was meint ihr? Die Bilder könnt ihr euch bei Fashion Gone Rouge anschauen.
  • Schönheit kennt kein Alter – unter diesem Motto ist die Novemberausgabe der Vogue Paris bald zu haben. Auf dem Cover dafür ist ein Trio aus drei verschiedenen Altersgruppen zu sehen: Daria Werbowy, Stephanie Seymour und Lauren Hutton geben, alle in Jeans und weißer Bluse, ein gelungenes Bild ab. Schaut es euch am besten selbst noch einmal bei Fashion Copius in Groß an.
  • Nach Tyra Banks’ Ankündigung einer eigenen, autobiografischen Sitcom, folgt nun die Show von Rachel Zoe: Auch sie wird bald in einer bisher unbetitelten TV-Serie auf NBC den Zuschauern ihr Leben darbieten. Eine große Überraschung ist es nicht, denn erst im Februar hat Rachel ihre eigenes Unternehmen für TV-Produktionen, die Rachel Zoe Productions, gegründet. Mehr könnt ihr bei Fashionista nachlesen.
  • Love looks not with the eyes – das ist der Titel das Buchs über die Welt von Lee Alexander McQueen, das jetzt auch auf Deutsch erhältlich ist. Geschrieben wurde das geschätzte fünf Kilo schwere und riesige Stück von Backstage-Fotografin Anne Deniau, die den Designer 13 Jahre lang begleitet hatte. Mehr Infos und Eindrücke zur vielversprechenden Lektüre bekommt ihr bei Modepilot.
  • Gerüchten zufolge soll Surpreme bald eine Kollaborations mit Basquiat auf den Markt bringen. Demnach gäbe es Stücke, die die Kunstwerke des 1988 verstorbenen New Yorker Künstler Jean Michel Basquiat featuren. Sollte da etwas Wahres dran sein, könnten wir uns bereits im Frühjahr 2013 über Surpreme-Shirts und Co, vereint mit Graffiti, Neo-Expressionismus und Primitivismus freuen. Art School Vets hält euch darüber auf dem Laufenden.

11. Juli 2012
Mittwoch

Kampagnenliebe: Alexander McQueen Fall/Winter 2012/2013

Wie ein vielfältiges Korallenriff erscheint mir die neue Kampagne von Alexander McQueen. Von der schillernden Auster über die Seeanemone mit ihren feinen Füllern bis hin zum Krebs im krustigem Gehäuse kann ich einige Unterwasserbewohner auf den ersten Blick auf den Bildern für Herbst/Winter 2012/2013 erkennen. Doch es geht hier natürlich nicht um Krustentiere, sondern um die wunderbar kunstvollen Entwürfe von Chefdesignerin Sarah Burton.

Weiterlesen