19. Februar 2013
Dienstag

Batik, Geometrie und Seidenkleider by Ta-ste

Futuristische Batikmuster und geometrische Formen treffen auf urbane Seidenkleider. Bereits vor vier Jahren gründete Modedesignerin Tanja Steuer ihr eigenes Label. Ta-ste dient der Berlinerin als Ausdruck ihres persönlichen Geschmacks und steht im engen Zusammenhang mit dem urbanen Großstadtleben. Der erste Blick in die Lookbooks der aktuellen sowie kommenden Saison offenbart den Facettenreichtum der Marke. Ta-ste zeigt zum einen moderne Winkel kombiniert mit futuristischen Mustern und hält sich andererseits an schmale Silhouetten und knallige Seidenstoffen.


Kolorit – die Kollektion zur Saison A/W 2012/2013 – definiert sich durch geometrische Skulpturen und futuristisches Design: Kühle Blautöne wechseln mit dunklem Lila. Ein Spiel mit Form und Silhouette. Enge Leggings treffen hier auf oversized Stoffe mit spitzen, kantigen Details. Fein drapiert und mit dramatischem Make-Up funktioniert die Kollektion als perfektes, futuristisches Sammelwerk.

Während sich bei der aktuellen Kollektion vor allen Dingen auf Formgebung konzentriert wurde, fokussiert sich Simplex – die neue Linie für Frühjahr/Sommer 2013 – auf Farbe und Materialität. Fließende Seidenkleider schmeicheln mit ihrer luftigen Stofflichkeit der Silhouette. Aber auch hier spielen Kontraste eine zentrale Rolle. So treffen feste und transparente Partien, wie Leder und Seide, als auch matte und knallige Farben aufeinander. Layering und verspielte Details, wie Fransen an Shirts und Kleidern runden das Bild ab. Sämtliche Modelle sind in dezentem Grau und farbintensiveren Nuancen Blau, Violett und Pink erhältlich.
Beim direkten Vergleich der Kollektionen würden wir uns wohl eher für die Herbst/Winter 2012/2013 Linie entscheiden. Dramatisches Make-Up und düstere Batikkleider geben für das perfekte Bild einer futuristischen Linie. Zu welcher Kollektion würdet ihr tendieren?

Tags: , , , , ,
Pin It

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>