24. Oktober 2014
Freitag

Lookbook: Zara Pfeifer für Re-Store

restore

Vintageshops gibt es in Berlin wie Sand am Meer. Von Mode und Accessoires bis hin zu alten Möbeln und Geschirr bieten Secondhand-Mekkas wie Humana oder Made in Berlin fast alles, was das Retro-Herz begehrt. Dennoch: einmal im kunterbunten Gewusel aus gemütlichen Strickpullovern in XXL, Oversize Trenchcoats, schönen Ledertaschen und abgelaufenen Schnürboots angekommen, fällt einem die Suche nach dem passenden, dem einen besonderen Teil, leider meistens nicht ganz so leicht. Und wenn man dann doch einmal etwas entdeckt hat, vielleicht sogar ein tolles Designerstück, bleibt ja immernoch zu hoffen, dass auch die richtige Größe dabei ist. “Haben sie das auch noch in S?” Seien wir ehrlich, mit der Frage kämen wir uns wohl in den meisten Second-Hand Läden ein wenig seltsam vor. Viel einfacher gestaltet sich da die Suche nach einem tollen Einzelstück in einem netten Onlineshop, so wie in dem Re-Store von Franziska und Markus. Weiterlesen

24. Oktober 2014
Freitag

French twist: Sézane for Madewell

Bildschirmfoto 2014-10-23 um 16.55.26

Ein bisschen was vom lässig coolen Stil der Französinnen hätte, so glauben wir, wahrscheinlich jede von uns gerne. Caroline de Maigret sei Dank gibt es für die perfekte Mischung aus “unaufgeregt aufregend” ja mittlerweile schon den passenden Stil-Guide. Französisch für Anfänger, sozusagen. Jetzt liefert uns Madewell auch noch die dazugehörige Garderobe. Weiterlesen

22. Oktober 2014
Mittwoch

Shopping-Tipp: Hübsche Deko für zu Hause von Indiska

indiska

Über das Label Indiska bin ich eigentlich eher durch Zufall gestolpert. Bisher war die 1901 in Schweden gegründete und mittlerweile von der zweiten und dritten Generation der Familie Thambert geführte Firma nämlich nur in Skandinavien und seit 2012 auch online vertreten. Über die Eröffnung des Onlinestores haben wir hier bereits berichtet. Anfang November eröffnet das Brand jetzt aber endlich auch seinen ersten deutschen Concept Store in Hamburg. Weiterlesen

21. Oktober 2014
Dienstag

Labelwatch: Jay Ahr Paris Resort 2015

jay_ahr

Ein bisschen Moderne, ein Hauch Pariser Flair und eine Prise Weiblichkeit. Fast schon lassen sich die Designs von Jonathan Riss so beschreiben wie die Duftnoten eines teuren Parfums. Inspiriert von seiner Leidenschaft für Kunst, Reisen und vor allem Architektur gründete der gebürtige Pariser 2005 sein eigenes Label Jay Ahr. Interessant: Der Name des Labels ist nicht etwa eine schön klingende Erfindung des Designers selbst, sondern steht für die Initialen seines Namens in englischer Lautschrift. Weiterlesen

21. Oktober 2014
Dienstag

Shopping: Eisblau, Minzgrün, Bonbonrosa – Wintermäntel in Pastellfarben

styling_pastell_mäntel

Nein, das ist keine extrem verfrühte Auswahl schöner Sommermäntel, sondern tatsächlich ein wundervoller neuer Trend für die aktuelle Herbst-/Wintermode. Mäntel so süß wie bunte Zuckerstreusel bringen uns zum Strahlen und lassen jede graue Wolke und sämtliche Regenschauer während der kalten Jahreszeit mit Sicherheit ziemlich alt aussehen. Weiterlesen

20. Oktober 2014
Montag

20 Jahre Esmod: Im Interview mit Designerin Vanessa Morin

VANESSA_MORIN_ESMOD

Im Rahmen der “Réunion internationale” feierte die Modeschule Esmod am vergangenen Mittwoch Abend ihr 20-jähriges Bestehen. Von Tokyo bis nach Paris und Sao Paulo gibt es mittlerweile 23 verschiedene Standorte der Esmod. Zwei davon sind in Deutschland, eine Schule in Berlin und eine weitere in München. Im Rahmen einer Fashion Gala im Berliner Loewe Saal zeigten nun zehn Absolventen aus den letzten Jahren ihre Kollektionen. Mit dabei waren unter anderem Augustin Teboul für Esmod Paris, Marina Hoermanseder für die Esmod Berlin und das Label Chloma für Esmod Tokyo. Begleitet wurde das ganze vom deutsch-französischen Mode- und Kultursender Arte. Ebenfalls unter ihnen: Vanessa Morin, Modedesign-Absolventin der Esmod München und vielversprechendes Designtalent. Weiterlesen

17. Oktober 2014
Freitag

Labelwatch: Spiel der Stofflichkeiten bei Stephanie Kahnau

labelwatch_stephanie_kahnau_8

Puristisch, stilvoll, vielfältig: Mit diesen drei Worten lassen sich Mode, Accessoires und Schmuck der jungen Textildesignerin Stephanie Kahnau und ihres gleichnamigen Labels sehr treffend beschreiben. Die abwechslungsreichen und geradlinigen Schnitte verbinden sich wunderbar mit den verschiedenen Materialien und sorgen bei ihren Kreationen für ein außergewöhnliches Spiel der Stofflichkeiten. Der Fokus liegt auf dem textilen Charakter und der Oberflächenbearbeitung der Produkte, denn die Wahlmünchnerin liebt Experimente. Weiterlesen

16. Oktober 2014
Donnerstag

Onlineshopping-Tipp: Thisispaper aus Polen

thisispaper

Der Thisispaper Shop aus Polen verkauft Dinge, die das Leben schöner machen. In den sechs verschiedenen Rubriken des Onlinestores findet man allerlei große und kleine Glücklichmacher, von Socken über Tassen bis hin zu Rucksäcken. 2013 ging die Seite online und steht seitdem für langlebige Produkte, die über die Zeit hinweg ihre Schönheit und ihren Nutzen behalten sollen und deren Herstellungsprozess weder Umwelt noch Mensch belastet. Weiterlesen

16. Oktober 2014
Donnerstag

Labelwatch: Schmuck und Illustration von Stadtelster

stadtelster

In Weimar war ich das letzte Mal mit dem Deutschleistungskurs, um Goethe und Schiller einen Besuch abzustatten. Das ist also wirklich schon etwas länger her. Umso erfreuter war ich, als mir meine beste Freundin zu Weihnachten einen Kalender mit wunderschönen pastellfarbenen Grafiken, Rezeptideen und anderen kleinen Texten genau nach meinem Geschmack schenkte und den sie – wer hätte das gedacht – aus Weimar mitgebracht hatte. Dahinter steckt die junge Designerin Jessica Herber, die sich 2010 mit ihrem Label Stadtelster selbstständig machte und im letzten Jahr in Weimar auch ein eigenes Atelier eröffnete. Weiterlesen

14. Oktober 2014
Dienstag

Labelwatch: Kuscheliger Strick von Evyi

evyi

Mitte Oktober und schon mitten im Herbst: Höchste Zeit also Mäntel, dicke Pullover und coole Boots auszupacken und sie beim nächsten Spaziergang durch´s bunte Herbstlaub auszuführen. Ein unverzichtbares Accessoire in der kalten Jahreszeit: kuschelige Schals und wärmende Strickmützen. Denn obwohl wir uns doch eigentlich schon satt gesehen haben sollten an unzähligen Loops und Beanies, die uns die Modeindustrie halbjährlich in die Schaufenster und Accessoire-Abteilungen der Modehäuser spült – frieren wollen wir schließlich nicht und ein bisschen Auswahl im Kleiderschrank ist ja auch nie verkehrt. Umso mehr freuen wir uns daher über unsere neuste Entdeckung: das Berliner Strickmoden-Label Evyi. Weiterlesen