14. Mai 2014
Mittwoch

Designer to watch: Barbora Veselá

chuchu_barboravesela_17.jpg
Wow, ist der schön hieß es aus unserem Mund, als wir einen ersten Blick auf den Schnürer mit der außergewöhnlichen Lederverarbeitung warfen. Fasziniert vom sehr aufwendigen und trotzdem minimalistischen Design, schauten wir noch mal genauer hin und fragten uns, wo wir das hübsche Ding wohl erstehen können. Leider nirgendwo, mussten wir feststellen, denn beim Modell „Erosion” handelt es sich um ein Teil der Abschlusskollektion der Schuhdesignerin Barbora Veselá. Begeistert von ihrem Talent haben wir uns Barborás Spring/Summer 2014 Kollektion – samt wunderschönem Entstehungsvideo – mal etwas genauer angeschaut.


„Geology of Shoes” nennt sich die aus drei Modellen bestehende Kollektion der Absolventin des London College of Fashion. Inspiriert von Sedimentlagen, Erosion und traditionellen Techniken der Schuhherstellung entwickelte Barbora ein spezielles Konstruktionsverfahren, das die fast künstlerische Maserung von Gesteinsschichten darstellen soll.
In mehreren Lagen wird das Leder geschichtet um abschließend wieder abgeschmirgelt zu werden, so entsteht der einzigartige Look der Schuhe mit den so passenden Namen „Erosion”, „Stratum” und „Profile”. Die Farbkomposition aus pastelligem Blau und Rosa, Nude und Schwarz ist an alte Gelände-Karten angelehnt und ist trotz „Öko”-Inspration absolut aktuell.
Da wir uns neben den Oxfords auch die Loafer mit der geschichteten Lasche sehr gut an unseren Füßen vorstellen können, wünschen wir uns ganz schnell mehr von der Schuhdesignerin aus London. Bis es soweit ist, schauen wir uns einfach noch mal das Video zur Entstehung der Kollektion an und lassen uns weiter von der meditativen Handarbeit, den sorfältig ausgewählten Materialien und der Liebe, mit der Berborá ihre Schuhe anfertigt, faszinieren. Wir sind gespannt, wie es mit ihr weiter geht und wünschen ihr alles Gute.
Hier geht’s zu den Eindrucken ihrer Kollektion:

Hier das Video zur Herstellung des Models “Erosion”:

Geology of Shoes from Petr Krejčí on Vimeo.

Pin It

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>