21. Januar 2013
Montag

Western Style: Erin Wasson for Ash

e.jpg
Dass Filme Mode beeinflussen, ist nicht erst seit Klassikern wie “Frühstück bei Tiffany” oder “Flashdance” offensichtlich. Seit jeher lassen wir uns von den Helden auf der Leinwand beeindrucken. Ob Attitude, Lifestyle oder Modegeschmack – Schauspieler dienen damals wie heute als Vorbild und Inspiration. Zuletzt präsentierten wir euch Frida Weyers Herbst/Winter 2013/2014 Kollektion in Anlehnung an den Literatur- & Filmbestseller “Anna Karenina”. Heute führt es uns zu einer etwas aktuelleren Filminspiration. Als bekennender Tarantino-Fan freue ich mich nach langem Warten seit “Inglorious Bastards” auf Quentins neuen Streifen. “Django Unchained” dient heute als Anlass für die Präsentation der Stiefellinie des italienischen Schuhlabels Ash.


Angesiedelt in den Südstaaten, zwei Jahre vor dem Bürgerkrieg, erzählt der Film die Geschichte eines Sklaven, dessen brutale Vergangenheit dazu führt, dass er mit dem deutschstämmigen Kopfgeldjäger Dr. King Schultz einen Rachefeldzug startet. Django verfolgt uns durch Topbesetzung, erstklassige Musik und typischen Tarantino Style bis jetzt. Der Antiheld mausert sich im Laufe des Films zum Action Hero mit Stilgefühl, seine steten Begleiter: Western-Stiefel und Cowboy-Hut.

Western-Stiefel geistern seit Jahrhunderten durch die Modegeschichte, sie sind und bleiben ein altbewährter Klassiker. Wer sich am rauhen Leder und spitzen Form der Boots erfreuen kann, hält sich an die neue Kollektion von Ash. Das italienische Label präsentiert Modell Erin Wasson als Testimonial des Sport- als auch Western-Styles. Neben femininen Ballerinas und Heels, zieht es uns heute eher zu den derben Stiefeln. Nieten und Cut-Outs zieren die Schuhe mit Naturcharme und stehen damit im starken Kontrast zum Urban Chic.
Tarantino-Anhänger und Stiefel-Fans können sich im Onlineshop das passende (D) Jango Modell holen.

Tags: , , , , ,
Pin It

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>