27. November 2012
Dienstag

Gemischte Gefühle bei der Frühjahr/Sommer 2013 Kampagne von Blink

Die von Karen Rozetsky fotografierte Kampagne der SS13 Kollektion von Blink zeigt, wie unterschiedlich Schuhe wirken können. Schaut man sich die Bilder mit Casino-Set und grellem Licht an, so denkt man, dass einige Modelle haarscharf an der Grenze zu billig wirkenden Tretern stehen. Doch in Kombination mit coolen Klamotten und vor dem richtigen Background gefallen uns einige Kreationen auf einmal ziemlich gut.


Blink ist praktisch die kleine Schwester von Bronx und soll somit jüngere Trägerinnen ansprechen, die immer den neusten Trend tragen möchten, aber kein Vermögen für ein Paar Schuhe ausgeben wollen bzw. können. Gerade bei „jungen Erwachsenen”, wie sie immer so schön genannt werden, ändert sich der Geschmack bekanntlich häufiger. Für sie ist das Label eine gute Wahl, denn es bietet die unterschiedlichsten Formen und Farben. Auch für etwas ältere Mädels, die gern mal etwas Neues ausprobieren und mit verschiedenen Stilen experimentieren, ist hier bestimmt das ein oder andere passende Exemplar dabei. Allerdings verhält es sich ähnlich wie bei der SS13 von Bronx: Große Auswahl, aber leider nur wenige Modelle, die für uns persönlich in Frage kommen würden.
Online sind die Schuhe z.B. bei Mirapodo erhältlich. Hier seht ihr die Kampagnenbilder:

Tags: , , , , , , , ,
Pin It

7 Kommentare zu “Gemischte Gefühle bei der Frühjahr/Sommer 2013 Kampagne von Blink

  1. I desire I used to be to the left coast, ideal now, as I would love to see this model. It appears for being precisely the layout, including the spacious loft, that I’ve envisioned building just one day, because I found this amazing movement.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>