25. Oktober 2010
Montag

Entdeckt: Die Schuhe von Zuzana Serbak

Schuhdesigner, die angefangen bei der ersten Idee und Entwicklung bis hin zur Produktion noch alles wortwörtlich selbst in die Hand nehmen können, sind heutzutage eine Seltenheit. Umso mehr freuen wir uns, euch die Slowakin Zuzana Serbak vorzustellen, die gerade erst an der Prague Acadamy of Arts in Architektur und Design ihren Abschluss gemacht hat. Doch mit einem hilflosen Anfänger ist hier nicht zu rechnen, denn die Modelle ihrer Diplomkollektion sind offensichtlich herausragend und professionell.


Durch jedes Paar zieht sich der futuristische Look als roter Faden durch und lässt viel Interpretationsfreiraum zu. Auch die Verbindung zur Architektur findet sich in so ziemlich allen Modellen wieder. Ob knallgelb und mit Plateau-Absatz, Peep-Toes mit überdimensionalem Absatz-Element oder flache Sandalen mit Knitteroberfläche – die Designs harmonieren und sind gleichzeitig kleine, individuelle und für sich selbst stehende Kunstwerke. In der Produktion wurden außerdem Kohlefasern mit in die Struktur eingearbeitet, was zur Exklusivität der Schuhe einen großen Beitrag liefert. Die Modelle sind stark und opulent, aber dennoch unglaublich weiblich und sexy. Besonders die grauen Pumps mit scheinbar herunter fließender Farbe sind sowohl tragbar als auch ein echter Blickfang.
Wir finden die Kollektion sehr gelungen und freuen uns sehen zu können, dass die Zukunft der individuellen Schuhdesigns ein Stückchen mehr gesichert ist.
Hier die Modelle von Zuzana Serbak:

Via Yatzer

Tags: , , ,
Pin It

7 Kommentare zu “Entdeckt: Die Schuhe von Zuzana Serbak

  1. A person essentially help to make seriously articles I would state. This is the first time I frequented your website page and thus far? I surprised with the research you made to create this particular publish incredible. Excellent job!

  2. Google has not blocked access in nations around the world for example Libya, Egypt and most recently, India and Indonesia for your violent protests have remained unabated, it was mainly to the advertisement and earnings that could be effected if these international locations would block access to youtube. “Paysa bolta hay”

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>