17. Juli 2009
Freitag

Flip-Flops für die Hochzeit

mary_jflops_etsy_wedding_white.jpg
Der Mai ist der Wonnemonat. Der Juni schön warm. Im Juli brütet man. Und im August feiert man die besten Feste mit den Freunden. Genau aus diesem Grund wagen viele den Tritt vor den Altar in den Sommermonaten. Der Altar muss heutzutage nicht mehr ausschließlich in einer Kirche sein beziehungsweise nicht alle Paare geben sich traditionell das “Ja-Wort” in der dunklen Kirche, sondern bevorzugen Strände oder andere lauschige Plätze. High-Heels oder Pumps und Sand und Gras verstehen sich nicht sonderlich gut. Darum stellen wir euch heute die Flip-Flops für die Braut vor, die gerne die warme Brise an ihren Zehen spüren mag, während sie “Ja, ich will” sagt.


Gardenia_jflops_etsy_wedding_white.jpg
Es gibt Billigvarianten, die man bei Amazon bestellen kann. Und es gibt Varianten, die man bei Etsy kaufen kann. Bei Etsy überzeugen die Sommersandalen weitaus mehr. Hier wird mit Perlen und mit Stickarbeit gearbeitet. Hier gibt es kleine Schleifen am vorderen Ende des Stegs. Und hier wird mit der Farbe gespielt. Reines Weiß, das schnell billig aussehen kann, bleibt außen vor. In den Champagnerton wird gegangen.
mary_jflops_etsy_wedding_white_1.jpg
Ein weiterer Vorteil dieser Schuhe ist, dass einem die Füße nicht so schnell weh tun werden. Sprich beim Hochzeitswalzer sitzen die Schuhe immer noch perfekt an den Füßen und drücken nicht. Eine gute Sache wie wir finden.
flipflop_just_married.jpg
Wer es richtig romantisch mag, kann auf die bereits vorgestellten Flip-Flops zurückgreifen, die Spuren im Sand hinterlassen. Die “Just Married”-Variante ist für die Romantiker unter uns.
Via Inventorspot

Tags: , ,
Pin It

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>