20. August 2014
Mittwoch

Graduate Collection: Youngwon Kim

youngwon_kim_shoes
Abschlusskollektionen wohnt immer ein ganz besonderer Zauber inne, denn die Absolventen geben zum Ende ihres Studiums nochmals ihr Bestes und treiben ihr ganzes Können auf die Spitze. Nicht nur aus Leidenschaft, sondern auch, weil das Portfolio die Visitenkarte eines jedes Designers darstellt und damit maßgebend für zukünftige Jobs ist. Youngwon Kim war sich dessen bewusst, als sie ihren Master in Schuhdesign am London College of Fashion absolvierte. Sie suchte nach einer Möglichkeit neue visuelle, technische und funktionale Möglichkeiten im Schuhdesign zu ergründen – und fand die Lösung im Fahrradsport. Das Austauschen einzelner Teile brachte sie auf die Idee, den Absatz der Schuhe variabel zu gestalten. Hinzu kam ihre spezielle Technik, aus dreilagigem Leder abstrakte Skulpturen zu formen. Das Ergebnis sind extravagante Pumps, die trotz futuristischem Design tragbar bleiben, und weit entfernt von industriellem Design anzusiedeln sind. Weiterlesen

19. August 2014
Dienstag

Shopping: Schnieke Sneakers

schicke_sneakers_high_fashion

Sneakers haben die High Fashion-Szene erobert und das nicht erst seit dieser Saison. Die Grenzen zwischen Sport und Mode verschwimmen, was für mehr Komfort aber auch für Verwirrung sorgt. Bei all dem Bouclé, Samt und Swarowski-Kristallen wird es nun immer schwerer Sneaker von Budapestern und Brogues zu unterscheiden. Nach Chanel zieht nun auch Dior nach, wobei sich das Modehaus eher an Bade- als an Turnschuhen orientierte. ‘Gewöhnungsbedürftig’ könnte man das Ergebnis nennen, doch spätestens nächste Saison werden die Streetstyle-Fotos uns wieder eines Besseren belehren. Weiterlesen

18. August 2014
Montag

Missoni x Converse: Zackige Chucks

CTAS_Missoni_Collection_original(1)
Die Liaison von Converse und Missoni trägt auch diese Saison wieder Früchte. Seit 2010 kollaborieren das amerikanische Sneakerlabel und das italienische Modehaus und kommen seitdem nicht mehr voneinander los. Missoni steht für farbenfrohe Textilien, bunte Strickwaren und das weltberühmte Zick-Zack-Muster. Ein Luxusmode-Hersteller mit einer Tradition, die bis zu den Olympischen Spielen 1948 zurückgeht, als das italienische Team in wollenen Sportanzügen antrat. Viel gemein mit dem Modehaus hat der Converse-Schuh also nicht, der eher für Basketball und heute diverse Musiker bekannt ist. Aber wie sagt man doch so schön: Gegensätze ziehen sich an. Weiterlesen

14. August 2014
Donnerstag

Tumblr-Watch: Handgearbeitete Schuhe von Guidi

guidi_schuhe_italien_schuhmacher
Um Guidi ranken sich Geheimnisse und Rätsel – zumindest ist im Internet kaum etwas über die Schuhen herauszufinden und auch in Magazinen schaltet das Label keine Werbung. Das verwundert, denn die Stiefel tauchen immer wieder auf Mode-Blogs auf. Oft auf asiatischen, wie bei Shui Tsang und nicht selten in Kombination mit Outfits von den Vertreter des Minimalismus wie Ann Demeulemeester und der japanischen Avantgarde wie Comme des Garcons und Yohji Yamamoto. Viel Schwarz, Layer-Looks und Hüte sind Essentials der Garderobe eines Guidi-Liebhabers, die gerne in düsteren Szenarien abgelichtet werden. Dabei stammen die Schuhe aus der sonnigen Toskana, wo Guido Guidi, Giovanni Rosellini und Gino Ulivo das Label ‘Conceria Guidi e Rosellini’ 1896 ins Leben ruften. Hier geht das Kunsthandwerk des Leder-Färbens bis ins Mittelalter zurück, eine Tradition, die den Schuhen anzusehen ist. Weiterlesen

13. August 2014
Mittwoch

Schuh der Woche: Broken Heels von Maison Martin Margiela

maison_martin_margiela_stiefelette
Eine schlichte schwarze Stiefelette, auf den ersten Blick nicht außergewöhnlich – doch, huch, ist da nicht der Absatz abgebrochen? Ein kleines Detail, das irritiert und den Blick des Betrachters festhält. Mehr Kunst als Mode, versteht sich das Modehaus Maison Martin Margiela darauf, durch kleine Spielereien Modenormen zu hinterfragen. Abgeschaut hat sich das Design Team dieses Können vom Meister selbst, Martin Margiela, der es stets vorzug zurückgezogen zu leben. Er gab keine Interviews, erschien nicht auf dem Laufsteg und ließ sich nicht fotografieren. So wollte er die Aufmerksamkeit weg von seiner Person auf die Mode lenken. Weiterlesen

12. August 2014
Dienstag

Labelwatch: Rachel Comey

rachel_comey_shoes_ankle_boots
Um die Schuhe von Rachel Comey zu tragen, muss man im Herzen ein kleiner Cowboy sein. Die klassischen Ankle-Boots schreien förmlich nach Abenteuern im staubigen Sand der Prärie und abgenutzten Jeans. Die hochwertige Verarbeitung der hölzernen Absätze in Kombination mit dem ledernen Obermaterial versprechen dabei eine lange Lebensdauer, auch bei waghalsigen Partynächten. Dass sie dazu wie berufen sind, erzählt uns schon ihre Geschichte, dernach die Stiefelchen noch in den 80er Jahren als ‘Nuttentreter’ verschrieen wurden. Weiterlesen

08. August 2014
Freitag

Do or don’t: Das Fußkettchen

Fußkettchen

Als unser Blick bei der Sichtung von Streetstyle-nildern neulich beim Knöchel auf dem obigen Foto hängen blieb, waren wir zugegebenermaßen recht angetan vom Schmuck für die Fessel. Schließlich betont es diese ungmein und lässt auch etwas breiter geratene zarter erscheinen. Bei einen authentischen Boho- oder Surfergirl-Look ist der Fußschmuck sowieso Pflicht. Als wir uns dann ein bisschen in den Onlineshops nach den schicken Bändchen umsahen, waren wir erstaunt von der Auswahl, die doch tatsächlich über 90er Tattoo-Ketten und geknüpfte Freundschaftsbänder hinausgeht. Besonders das zarte Goldkettchen von Maria Black und der Gliederreif von Asos haben unser Interesse für das gute alte Fußkettchen geweckt. Gepaart mit Sneakern oder Heels gar keine so schlechte Vorstellung! Trotzdem werden wir Emo- und Glöckchen-Assoziationen einfach nicht los und fragen uns nun: Machen oder sein lassen? Was meint ihr? Eine Auswahl unserer Lieblingsmodelle warten nach dem Klick für euch.
Weiterlesen

06. August 2014
Mittwoch

Shopping: Heels, Heels, Heels

lesmads_chuhchuh_shopping_heels_bunt

Ja, wir geben es zu, wenn man sich hier mal ein bischen umschaut, wird einem sicher auffallen, dass wir in der letzten Zeit schickes, filigranes und vor allem hohes Schuhwerk etwas vernachlässigt haben. Ist aber auch kein Wunder, wenn momentan Retro-Sneaker und Korklatschen häufiger an den Füßen modebewusster Frauen zu sehen sind, als die klassischen Pumps, Slingbacks und Mules. Besonders ist uns das während der Fashion Week vor zwei Wochen aufgefallen, wo es Birkenstocks, Stan Smiths und Co. sogar bis in die Front Row geschafft haben. Finden wir zwar super, ist aber trotzdem kein Grund die guten alten High Heels einzumotten. Und ist der Sommer nicht eigentlich die einzige Jahreszeit, wo man Peeptoes, Stilettos und Sandaletten wirklich tragen kann? Also go for it! Die schönsten Modelle und ein paar Klassiker in schwarz, haben wir deswegen einmal für euch herausgesucht. Nach dem Klick geht’s zur Auswahl.

Weiterlesen

06. August 2014
Mittwoch

Labelwatch: Pures Leder bei Hender Scheme

hender_scheme_banner

Nanu, was guckt uns denn da entgegen? Ein ganz nackter Air Jordan? Und daneben ein Vans Era und Nike Air Force 1 im Nude-Gewand? Nicht ganz, denn die Replikate der weltbekannten Sneaker-Shapes, sind nicht etwa Massenwahre made in Bangladesh, sondern hochwertige Handarbeit aus dem japanischen Hause Hender Scheme. Aus unbearbeitetem Leder gefertigt, bekommt jeder Schuh durchs Tragen seine eigene, individuelle Färbung und Patina. So verändert sich jedes Modell über die Jahre, denn Hender Scheme hat es sich zur Aufgabe gemacht, Schuhe zu schaffen die überdauern und nicht nur eine Saison lang getragen werden. Doch die rohen Sneakerkunstwerke sind nicht das einzige, was das japanische Brand diesen Herbst/Winter zu bieten hat.

Weiterlesen

05. August 2014
Dienstag

Schuh der Woche: Die Filzpantoletten von Marni

marni_filzpantolette_grau_schlappen
Filz wird meist mit Pantoffeln, Kindergarten-Bastelaktionen und naturverbundenem Öko-Look assoziiert – “glamourös” steht jedenfalls sicherlich nicht auf der Liste der beschreibenden Adjektive. Warum sich das italienische Modehaus Marni also ausgerechnet für dieses Material entschieden hat und dazu noch in Form einer Pantolette, ist nicht sofort offensichtlich. Überraschend ist jedoch das Ergebnis, das trotz des Komforts – geformte Innen- plus rutschfeste Gummisohle – elegant wirkt und sich so unseren Titel “Schuh der Woche” verdient hat. Wieder einmal zeigt sich, dass das “graue Maus”-Image vollkommen verjährt ist. Grau ist das neue Schwarz: Pur, kultiviert und apart. In einem klassischen Anzugsstoff mag es schnell spießig wirken, doch gerade Wollstoffe und grobere Gewebe, werden durch einen soften Grauton veredelt. Weiterlesen