von Claire 1Kommentar

YBDPT Studio launcht Webstore!

Meine Damen und Herren, da bin ich! Nach zwei äußerst arbeitsintensiven Wochen, in denen ich mich mehr oder weniger motiviert den Vorbereitungen für das Vor-Abitur hingab und voller Freude die Analysis und Analytische Geometrie studierte (ähem), kann ich mich heute, nachdem Kunst, Englisch und Mathe erledigt sind, endlich wieder vorerst den schönen Dingen des Lebens widmen! Und welch frohe Botschaft ereilte mich da sogleich? Hamburgs Avantgarde-Adresse Nr. 1, das YBDPT Studio (welches auf diesem Blog schon öfters Erwähnung gefunden hat), rief jüngst seinen Webstore ins Leben und versorgt damit künftig auch das Modevolk außerhalb Hamburgs mit einem Sortiment vom Feinsten. So kurz vor Weihnachten kommt das natürlich äußerst gelegen, denn beim Anblick der erlesenen Ware entstehen vor meinem geistigen Auge gleich ganze Weihnachtswunschzettelstapel.

Für zusätzliches Entzücken sorgt das Yeahboy Department Studio derzeit außerdem mit der "YBDPT X WOOD WOOD"-Kooperation. Die dazu entstandenen, traumhaften Editorialbilder, geschossen von Jens Kaesemann unter dem verheißungsvollen Titel "TODAY IS THE SHADOW OF TMRW", vermitteln genau jene stilvolle Authentizität, für die das Hamburger Modegeschäft mit Labels wie Comme des Garçons, Karen Walker oder Reality Studio im Angebot bekannt ist: angenehm minimalistisches Understatement statt schreiender Extravaganz, Zeitlosigkeit, versteckte Details und ein hohes Maß an Qualität. Den Launch des Webstores darf man nun als Krönung dieses ausgeklügelten Shopkonzepts verstehen, sozusagen als Erfolgsbeweis für eine ebenso simple wie exquisite Geschäftsidee.

Wer allerdings einmal die lichtdurchfluteten Räumlichkeiten des Studios in der Marktstraße 117 betreten hat, wird vielleicht wie ich auch ein wenig wehmütig bedenken, dass das Einrichten eines virtuellen Shops für immer mehr Läden offenbar zur Pflicht geworden ist und damit zunehmend eine ernsthafte Konkurrenz zum realen Einkaufsvergnügen besteht. Gerade durch die wachsende Popularität von Modeblogs hat auch das Shopping im Netz geradezu exponentiell an Beliebtheit gewonnen - welche Modebloggerin hat denn noch nicht für ihr Lieblings-Internetkaufhaus geworben, auf dem sie sich regelmäßig schmachtend durch das Warensortiment klickt und hie und da mal schnell ein Paar Schuhe aus Australien einfliegen lässt? Auch ich kaufe immer häufiger und ungehemmter im Internet Mode ein, was einerseits an der meist viel umfangreicheren Auswahl liegt, andererseits aber natürlich auch aus Bequemlichkeit geschieht. Wozu sollte ich mich in der Mönkebergstraße ins erschöpfende Volksgetümmel werfen und die überhitzten und überfüllten Geschäfte nach originellen Plateaupumps durchforsten, wenn es weitaus bequemer vom heimischen Sofa aus funktioniert?


Doch im Falle des Yeahboy Department Studios, das auch immer wieder mit seinen mit Liebe zum Detail konstruierten Shop- und Schaufensterdekorationen begeistert, sei der Onlineshop, so neu und fein er auch sein mag, lediglich jenen ans Herz gelegt, die wirklich zu weit von der übrigens sehr sehenswerten Markstraße im Hamburger Karolinenviertel entfernt wohnen, als dass ein leibhaftiger Besuch möglich wäre. Denn die Kultur des traditionellen, realen Einkaufsvergnügens möge doch bitte nicht untergehen, auch nicht im Zeitalter von iPad und App-Store! Als Inspiration und Anschauungsmaterial zur Steigerung der Vorfreude dürfen uns Hamburgern der Onlineshop und Jens Kaesemann's herrliche Bilder gerne dienen - aber dann bitte flugs in die Marktstraße, zur Erhaltung des Einkaufsvergnügens in natura!

Liebes Christkind, hier hätten wir einen Auszug aus meiner YBDPT-Weihnachtswunschliste:

PS: Wer wie ich nachhaltig beeindruckt von den Fotografien des Hamburgers Jens Kaesemann ist, sollte unbedingt einen Blick auf dessen Internetpräsenz werfen. Selten habe ich so natürliche, klare und faszinierend intime Modefotografie gesehen.

jenskaesemann.jpg

Tags: hamburg, mode, onlineshop, wood wood

Weitere Artikel aus dem LesMads-Netzwerk

1 Kommentar

  • ALMA

    Schöne Sachen sind das aber!
    Herzlichsten Dank für den Hinweis!

Kommentar schreiben

Netiquette: Bitte hinterlasst beim Kommentieren Euren vollen Namen und eine gültige Email-Adresse. Auch unsere Kontaktdaten sind öffentlich. Eure Email-Adresse wird allerdings nicht auf LesMads.de veröffentlicht. Kommentare sollten sich auf das jeweilige Thema des Eintrags beziehen. Wir behalten uns vor, Kommentare ohne vollen Namen und Kontaktdaten oder thematischen Bezug zu löschen. Natürlich könnt Ihr uns auch einfach direkt eine Email schreiben.

Facebook-Nutzer? Dann hier klicken, um dich anzumelden.

Burda Style ChuhChuh Elle InStyle OK COOL COVER edelight.de stylesyoulove.de