25. Januar 2013
Freitag

Outfit: Rotes Karo und Ledershorts

Ganze 13 Jahre hat es vom ersten Wunsch nach Dr. Martens bis zum Kauf eines Paars bei mir gedauert. Bereits in Teenagerjahren fand ich das grobe Schuhwerk absolut großartig. Musikhelden vergangener Tage prägten meinen modischen Geschmack, doch meine Eltern verhinderten besorgt um mein womöglich misszuverstehendes Erscheinungsbild, dass ich ihnen nacheiferte. Mit Anfang 20 hatte ich die Boots mit der gelben Naht dann wieder vergessen, da sich meine Stilexperimente plötzlich in eine eher feminine Richtung entwickelten.


Mittlerweile weiß ich, dass feine Kleidchen und süße Pumps nicht das Richtige für mich sind. Diese Erkenntnis kombiniert mit dem Schneematsch-Ekel-Wetter der vergangenen Wochen hat mich nun endlich zu meinem ersten Paar Dr. Martens geführt. Besser spät als nie! Doch hätte ich früher zu ihnen gefunden, wären mir sicher einige Rutschpartien und allgemeine Ratlosigkeit in Bezug auf die Schuhwahl im Winter in den letzten Jahren erspart geblieben.
Mittlerweile kombiniere ich die komplett schwarzen Boots mit fast allem in meinem Kleiderschrank. Auf den Bildern z.B. mit einer Bluse von Proenza Schouler, einem Pullover von Asos, Shorts von H&M Trend, sowie Mantel und Clutch von Topshop. Wenn meine Begeisterung das Tauwetter übersteht, könnte sich zum Frühling gerne noch ein zweites, flaches Paar in meinem Schuhschrank einreihen. Immerhin handelt es sich hier um einen Klassiker, den man nicht nur in rebellischen Teenagerjahren tragen darf.

Tags: , , , , , ,
Pin It

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>