von Katja in Kategorie: Blogwatch 2Kommentare

Newsflash: Neuigkeiten aus der Modewelt

nf_4_1_13.jpg

  • Givenchy macht Haute Couture Pause. Während andere Labels im Vorbereitungsstress der Shows sind, wird es bei dem Luxuslabel angeblich keine Kollektionsvorstellung geben. Laut der französischen Grazia cancelte auch Cacharel seine Prêt-à-Porter Show. Mögliche Gründe könnt ihr bei Modepilot nachlesen.
  • Die Spring 2013 Kampagne von Chanel sorgt für Gesprächsstoff und zwar nicht aufgrund der Kreationen, sondern wegen der Wahl der Models. Zwei der drei Mädchen wirken zwar auf den Bildern wie erwachsene Frauen, sind aber erst zarte 16 Jahre alt. Bei Ondrina Hardin ist man sich sogar unsicher, ob sie beim Shooting nicht doch erst 15 war. Na wenigstens ist Jac Jagaciak, das Gesicht von Chanel Cosmetics, schon volljährig. Die Details zu den Kampagnen findet ihr bei Fashionista bzw. Fashion Gone Rogue.
  • Werden Kim Karkashian und Kanye West wirklich eine Kids‘ Klothing Line launchen? Unwahrscheinlich ist es jedenfalls nicht, schließlich lieben die beiden Marken und so wollen sie den Nachwuchs bestimmt auch nur in exklusive Kleidungstücke hüllen. Grazia Daily zeigt euch, wie eine mögliche Kollektion aussehen könnte.
  • Valentino verärgert Nachbarn mit zu lauter Musik. Der 80-Jährige soll die Anlage in seiner Skihütte in Gstaad so laut aufgedreht haben, dass das Echo der Madonnalieder zwischen den Bergen hallte und sich Anwohner bei der Polizei beschwerten. Das hielt den Italiener aber nicht davon ab, fröhlich mit Madonna, Anne Hathaway und Co. weiter zu feiern. Huffington Post findet, dass er sich eine gute Party wahrlich verdient hat.
  • Gap kauft Intermix für $130 Millionen. Laut Intermix bietet das dem Unternehmen die Möglichkeit, sich zu vergrößern und sich auf Innovation und Vermarktung zu konzentieren. Was die Akquisition für beide genau bedeutet, weiß Fashionista.
Tags: cacharel, chanel, givenchy, haute couture, madonna, newsflash, valentino
Pin It

2 Kommentare

  • Chael

    As for the Eastern influences in fashion campaings (see Chanel), this is not for the inspiration itself, it is primarily to conquer new markets (China etc.)

  • Johara

    Ich verstehe auch nicht so ganz, wieso immer mehr Labels auf Models im Teenageralter setzten, wenn ihre Zielgruppe eigentlich erwachsene Frauen sind. Viele meiner Kundinnen verunsichert das sehr. Sie fühlen sich nicht gesehen und mit Idealbildern konfrontiert, die nichts mit ihnen zu tun haben. Was manchmal dazu führt das Sie sich von entsprecheden Labels abwenden und sich auf Labels besinnen die ihrer Kommunikation ihre Zielgruppe im Blickbehalten.
    www.berlinshopper.com

Kommentar schreiben

Netiquette: Bitte hinterlasst beim Kommentieren Euren vollen Namen und eine gültige Email-Adresse. Auch unsere Kontaktdaten sind öffentlich. Eure Email-Adresse wird allerdings nicht auf LesMads.de veröffentlicht. Kommentare sollten sich auf das jeweilige Thema des Eintrags beziehen. Wir behalten uns vor, Kommentare ohne vollen Namen und Kontaktdaten oder thematischen Bezug zu löschen. Natürlich könnt Ihr uns auch einfach direkt eine Email schreiben.

Facebook-Nutzer? Dann hier klicken, um dich anzumelden.

StyleDiary / Daily Styles und Fashion-Tipps auf Facebook!

Anzeige

Burda Style ChuhChuh Elle InStyle OK COOL COVER edelight.de stylesyoulove.de