von Cloudy in Kategorie: Mode 6Kommentare

Auf den Spuren Hitchcocks mit der Michael Kors Pre-Fall 2013 Kollektion

Während in Berlin heute dicke Schneeflocken vom Himmel fielen und wir uns die letzten Wochen modisch mit den Sommerkollektionen für das kommende Jahr beschäftigt haben, trudeln nun bereits die ersten Pre-Fall Kollektion für 2013 ein. Tja ja, das Moderad, das dreht sich wie verrückt und manchmal schneller als man gucken kann. Michael Kors war es, der mich mit seiner Pre-Fall Kollektion als erster entzückte. Referenzen zu Hitchcock werden wieder mehr als deutlich, jedoch geht es dieses Mal auch einen Ticken rougher zu und wir sehen was inspirationsmäßig passiert wenn Hitchcock auf John Waters trifft.

Diese Kollektion zeigt einen Umriss von allem, was die Mitte des letzten Jahrhunderts zu bieten hatte. Somit treffen Corsagen auf weit ausgestellte Röcke und Kleider, Accessoires wie eckige Taschen und ellenbogenlange Handschuhe in Weiß oder Schwarz wiederum auf kastige Kostüme. Es zeigt sich ein wunderbarer Kontrast zwischen harten Looks in dunklem Leder für den ganzen Körper und femininer Spitze zu floralen Prints. Sweater mit freien Schultern sorgen für den Pin Up Einfluss, Fellstolas hingegen für das Femme Fatale Feeling. Ich bin begeistert und habe Lust bekommen sofort einen Hitchcock Film zu sehen. Was denkt ihr von der Kollektion?

Hier geht es zu weiteren Bildern der Pre-Fall 2013 Kollektion von Michael Kors:

Tags: collection, kollektion, michael kors, pre fall 2013, pre-fall 2013
Pin It

6 Kommentare

  • Dori

    Als absoluter Hitchcock Fan, kann ich mich für die Kollektion tatsächlich begeistern.

  • Flora

    ich liebe Hitchcock und diese Kollektion ebenson.

  • Tung

    Michael Kors hat mir auch gefallen, mich entzückte aber als
    erstes "Moschino Cheap and Chic". Daher habe ich auch dazu
    einen Artikel geschrieben! :)

  • Claudia Grande

    die brillen sind fantastisch. ich liebe den letzten look!

  • Mila

    Ganz nett anzuschauen, aber allmählich beschleicht mich so das Gefühl, dass den Designern mehr und mehr die Ideen ausgehen - es gibt sehr wenig Neues, alles nur Modezitate vergangener Zeiten: Jüngst waren es noch die Achtziger und Neunziger, jetzt geht's wieder mal zu den Fünfziger und Sechzigern ... Ist alles ja auch schon mehrfach wiederholt worden. Natürlich ist das auch irgendwo okay, dennoch frage ich mich: Wo ist bloß die Avantgarde geblieben? Es werden nur wenige visuelle Überraschungen geboten, alles mutet bekannt an und ist daher sehr gefällig.
    Zum Selberanziehen sicher toll, aber nix zum Staunen

  • Julia

    Lässt man einen vergangenen Modestil neu aufleben, versucht man doch häufig, ihm irgend einen zeitgenössischen Look zu verleihen, ihrgend einen Dreh, eine Übertreibung, einen Kontrast oder etwas ähnliches. Aber biedere Outfits noch altbackener zu machen, das ist wirklich mal ganz innovativ. Hut ab!
    Hitchcock würde sich allerdings nach etwas Schärferem, Coolerem umschauen, was es zu seiner Zeit ja definitiv gab.
    Beste Grüße!

Kommentar schreiben

Netiquette: Bitte hinterlasst beim Kommentieren Euren vollen Namen und eine gültige Email-Adresse. Auch unsere Kontaktdaten sind öffentlich. Eure Email-Adresse wird allerdings nicht auf LesMads.de veröffentlicht. Kommentare sollten sich auf das jeweilige Thema des Eintrags beziehen. Wir behalten uns vor, Kommentare ohne vollen Namen und Kontaktdaten oder thematischen Bezug zu löschen. Natürlich könnt Ihr uns auch einfach direkt eine Email schreiben.

Facebook-Nutzer? Dann hier klicken, um dich anzumelden.

StyleDiary / Daily Styles und Fashion-Tipps auf Facebook!

Anzeige

Burda Style ChuhChuh Elle InStyle OK COOL COVER edelight.de stylesyoulove.de