von Cloudy in Kategorie: Mode 22Kommentare

Maison Martin Margiela with H&M Präsentation in New York City

Auf diese Kollektion wartet derzeit wohl die gesamte Modebranche: Maison Martin Margiela with H&M. Wie ihr ja seit gestern wisst, verweile ich gerade in New York und durfte mir heute die gesamte Kollektion live und in Farbe ansehen. Dafür ging es mit einer kleinen Gruppe von Journalisten ins Penthouse des Mondrian Hotels, wo sich uns ein absolut grandioser Blick über Manhattan geboten hat. Davon haben wir uns aber nicht ablenken lassen, denn auch die Kollektion ist ein einziger Augenschmaus.

Die gesamte Linie ist eine sogenannte Re-Edition von ikonischen Margiela Stücken für Frauen und Männer. Seit der Gründung Margielas sind jetzt über zwanzig Jahre vergangen, dank kleiner Schildchen an den Kleidungsstücken erfährt man aber trotzdem, aus welcher Kollektion das Original stammt. Besonders kultig waren ein Mal die Lederjacke, die aussieht als hätten sich ganz viele Gürtel zusammengefunden, und der riesige Oversize Mantel, an dem sogar die Knöpfe und Revers überdimensional sind. Wobei so ein Schuh mit durchsichtigerm Plexiglasabsatz auch ganz wunderbar ausschaut. Und die riesige Jeanshose ist eigentlich auch ein wahrer Hingucker. Ihr merkt, ich will, ich will, ich will. Aber eine Frage bleibt: Was?

Besonders schön finde ich, dass der für Margiela typische Aspekt des Wiederverwendens auch in dieser Kollektion zu spüren ist. Der Heavy Knit Sock Sweater wurde beispielsweise komplett aus Socken genäht - wie der Name aber auch unschwer verrät - während der Duvet Coat komplett an eine Bettdecke erinnert. Die freundlichen PR-Leute erklärten uns dann ebenso erfreut, dass man die Ärmel durch Reißverschlüsse trennen kann und somit den Mantel zu einer eigentlichen Bettdecke umfunktionieren könnte.

Die Präsentation von Maison Martin Margiela war ein voller Erfolg. In ganz entspannter Atmosphäre konnten wir in Ruhe alles begutachten, anfassen und vor allem anprobieren. Komplett begeistert bin ich von allen Jacken sowie dem roten Kleid. Rundum eine wahnsinnig gelungene Präsentation zur Maison Martin Margiela with H&M Kollektion mit definitiv dem besten Blick auf die Stadt.

Hier geht es zu weiteren Bildern aus dem Showroom von Maison Martin Margiela with H&M in New York City:

Tags: cloudy, hm, hm collaboration, hm cooperation, hm kollaboration, hm kooperation, maison margiela, maison martin margiela with hm, margiela, mondrian hotel, new york, soho
Pin It

22 Kommentare

  • Steffi

    Wie hochwertig sind denn die Materialien? Also so auf den ersten "Griff"?

  • trendlovski

    OHHHH, die Schuhe bzw. Stiefel sind ja der HAMMER!!! BIG LOOOVSK!!

  • Liz

    Manchmal verstehe ich Mode nicht... hässliche Schnitte, untragbar für Menschen die nicht XS oder S tragen... und einfach nichts besonderes. Vor allem die Schuhe sind ja mal eine echte Enttäuschung. Die gibt es seit Jahren in ALLEN Läden, bis runter in die Asia- Läden für 12,99 Euro. Für so etwas gewöhnliches stellt man sich dann 4 Stunden oder mehr in die Schlange und friert... wirklich sehr, sehr schade. Ich habe gehofft dass man mal wieder etwas alltagstaugliches bringt.
    Aber das hier ist mal wieder nur etwas für Nachts in Berlin wenn man sich wieder wie 16 fühlt und Hipster sein will... wirklich wirklich schade.

  • Kiki

    Die Idee der Neuauflagen finde ich wirklich mal innovativ und wie schon in den Kampagnenbildern sieht der dunkelblaue Oversize-Mantel großartig aus! Besonders an dir, Cloudy!

  • Holly

    Die Pumps und die Boots sind der Wahnsinn, der Mantel steht dir wirklich ausgezeichnet. Da bin ich mal gespannt, was ich ergattern kann

  • Jessi

    da sind wirklich großartige sachen dabei! vor allem die flachen schuhe in bild 27 find ich gut

  • Laura

    So toll, ich freu mich schon!

  • AriBoj

    Ich war persönlich noch nie ein Fan dieser Designer for H&M Geschichten! Für eine kurze Zeit läuft eine Vielzahl mit den besagten Karl Lagerfeld, Versace & Co Kleidungsstücken in den Straßen herum und dann landen die Teilchen auch wieder ganz schnell in der hintersten Schrankecke, denn man hat ja für dieses Fast Fashion Teil einen relavtiv hohen Preis bezahlt und kann es nicht einfach auf dem Flohmarkt verkaufen oder im Altkleider Container entsorgen. Leider kann ich auch dieser Kollektion wieder nichts abgewinnen, wobei die Lederjacke ganz fein ist. Sorry, aber anstellen werde ich mich dafür wohl nicht. Als glückliche Besitzerin traumhafter Maison Martin Margiela Boots hätte ich mir ein paar coole Lederboots in dieser Kollektion gewünscht. Jahreszeit wäre ja passend gewesen.....schade

  • Juliane

    Oh wirklich feine Sachen dabei. Ich finde die Lederjacke ziemlich fantastisch!

  • anvic

    @Liz:

    Willst du jetzt etwas besonders haben oder etwas alltagstaugliches? Oder beides? Achja und das Wort "hässlich" ist unheimlich subjektiv, genauso wie Mode. Vielleicht gefällt dir die Kollektion nicht, weil du dich nicht damit identifizieren kannst oder dir nicht vorstellen kannst, wie du in diesen Sachen wirkst und dich fühlst.

    Wenn du etwas alltagstaugliches möchtest, dann kann ich dir an zwei Händen Läden aufzählen, wo du genau so etwas bekommst.

    Wenn du etwas besonderes willst, ebenso.

    Ich habe deine Kritik grad irgendwie nicht gerafft...Oder wolltest du einfach nur sagen, dass dir die Kollektion persönlich nicht gefällt?

  • mimi k

    Marni fand ich auch schon klasse und hätte gerne noch ein paar Teilchen gehabt...Und diese Kollektion find ich auch toll!

  • chris

    Präsentatipon? :)

  • Sabina

    Der Mantel und die Lederjacke scheinen ja zum begehrten Hypeobjekt zu werden.
    Ich fand den Mantel ganz toll, aber nach Jessies und deinen Tragebildern weiß ich, dass er nichts für mich ist und dass ich mir die 250€ jeweils spare, denn die Lederjacke ist auch nicht mein Fall.

  • Steffi

    @Liz: untragbar für alle jenseits XS/S? Das verstehe ich jetzt nicht. Ich trage Größe 44 und bin 1,76 m groß. Ich freue mich heiß und innig auf ein paar Teile der Kollektion. Sind doch total unterschiedliche Sachen dabei. Enge Lederjacken für die schmaleren unter uns oder eben auch Mega-Oversized-Kleider. Kann ich wie gesagt nicht nachvollziehen...

  • Cloudy

    Liebe Steffi,

    die Materialien waren größtenteils sehr "griffig" und fest, was mich selbst ein wenig überraschte. Auch die Verarbeitung konnte sich sehen lassen. Ein paar wenige Teile nahmen mir aufgrund des Materials den Reiz, wie zum Beispiel ein Body mit schwarzem eingenähten BH Teil, der aus Polyester ist. Auch bei den Lederjacken überzeugte mich die eine, bei der Lederstücke auf saloppe Art zusammen gefügt wurden und sich dadurch starke Schulter bilden, zwar durch ihre Qualität, aber das Tragegefühl war zumindest bei mir ganz unangenehm. Im Gegensatz dazu konnte die Gürtellederjacke in Puncto Qualität und Komfort ganz oben mithalten.

    Alles in allem hat die Qualität allerdings sehr positiv abgeschnitten und ist meiner Meinung nach deutlich besser als die manch anderer H&M Designer Kollektionen.


    Lieber Chris: Präsentatipon ist auch mal ein witziger Vertipper, da sieht man mal was manchmal dabei heraus kommt, wenn man Artikel spät nachts schreibt :) Danke für den Hinweis!


    Allerliebst, Cloudy

  • Denisa

    Wow. So nice post and pics. It looks great.

  • Flora

    Ich freu mich schon sehr auf die Kollektion :)

  • anne

    Ooh mein gooott die beiden clutches in bonbonoptik!!!

  • Annemarie

    Der schwarze Oversize-Mantel sieht an Dir tatsächlich besser aus als an den Modells auf den offiziellen Kampagnenbildern. Schon reizvoll, das gute Stück, aber vielleicht sollte ich mich eher im Sale in der Herrenabteilung nach einem Kurzmantel in XL umschauen, das sieht dann vermutlich so ähnlich aus und ich mach mir keinen Stress (mit frühmorgendlichem Anstehen und so). Lg, Annemarie

  • Boris

    @AriBoj:

    "Ich war persönlich noch nie ein Fan dieser Designer for H&M Geschichten!"

    Dem kann ich mich anschliessen, ansonsten find eich die ganze Sache extrem belanglos und auch substanzlos, abgesehen von der technischen Info, dass man wegen der Kollektion auf Kosten von weis Gott wem, und zulasten der Umwelt als "Blogger" nach NY fliegt und unkritische Berichterstattung macht. Aha, es fällt das Wort Polyester, und die Verarbeitung "konnte sich sehen lassen". Worthülsen, die an der Kompetenz das beurteilen zu können Zweifel aufkommen lassen. Wenn man schon da ist quetscht man die PR Leute wie ne Zitrone aus, kann man auch an den Pressdays in Berlin machen, um dem mal auf den Zahn zu fühlen. Welche Materialen, von wo und von wem verarbeitet, auf was für Maschinen, mit welcher Haltbarkeitsdauer. Was für Farben, auf welcher Basis? Wie sieht das mit den Accessoires und Details der Kollektion aus, warum hat man das gemacht und warum dieses nicht,.. usw. usw.

    Fazit: PR für einen Weltkonzern, und Null Info zu Motivation und künstlerischem Wert / Design ansich. Da könnt ihr doch mehr draus machen. Kamera nehmen, Interview filmen, Leute anquatschen, was sie drüber denken,....

  • lari

    oh, die schuhe wollte ich schon immer haben....fantastisch, dass sie im rahmen der h&m-kollektion nun für mich zu haben sind :)

  • skindjakker

    Schönes Ouftit!

Kommentar schreiben

Netiquette: Bitte hinterlasst beim Kommentieren Euren vollen Namen und eine gültige Email-Adresse. Auch unsere Kontaktdaten sind öffentlich. Eure Email-Adresse wird allerdings nicht auf LesMads.de veröffentlicht. Kommentare sollten sich auf das jeweilige Thema des Eintrags beziehen. Wir behalten uns vor, Kommentare ohne vollen Namen und Kontaktdaten oder thematischen Bezug zu löschen. Natürlich könnt Ihr uns auch einfach direkt eine Email schreiben.

Facebook-Nutzer? Dann hier klicken, um dich anzumelden.

StyleDiary / Daily Styles und Fashion-Tipps auf Facebook!

Anzeige

Burda Style ChuhChuh Elle InStyle OK COOL COVER edelight.de stylesyoulove.de