von Cloudy in Kategorie: Designer 19Kommentare

Yves Saint Laurent gibt's nicht mehr, jetzt kommt Saint Laurent Paris daher!

Gut, gut, so ganz stimmt der Titel natürlich nicht, aber es reimt sich so schön. Fakt ist: Das Label Yves Saint Laurent untergeht gerade einem groß angelegten Wechsel, bei dem Hedi Slimane ordentlich mit mischt. Erster großer Coup in der Wandlung wird der Wechsel des Namens von Yves Saint Laurent in Saint Laurent Paris sein. Warum der Stress, fragt ihr euch? Ich mich auch.

Anscheinend möchte Slimane das Brand wieder näher mit seiner Originalversion aus dem Jahre 1966 verknüpfen. In diesem Jahr war es, als der Gründer des Modehauses seine erste ready-to-wear Kollektion zeigte. Eine Sprecherin erklärte soeben, Slimane wolle

“restoring the house to its truth, purity and essence — and taking it into a new era” während sie gleichzeitig “respecting the original principles and ideals.”

Das heißt im Klartext: Slimane wird Schriftarten und andere Details aus der Gründerzeit der Marke hervorkramen und sie wieder verwenden. Wer hier wahrer YSL Fan ist, wird nun sicherlich leicht stutzen. Im Jahre 1966 hieß das Brand nämlich keineswegs Saint Laurent Paris, sondern Saint Laurent Rive Gauche. Wieso bei so einem Wechsel dann nicht gleich der wahre Originalname genommen wurde, erschließt sich mir auch nicht so genau, aber anscheinend sei der neue Name eine Symbiose aus beiden älteren. Na dann!

Saint Laurent Paris soll als Name dann benutzt werden, wenn Slimanes erste Frühjahr 2013 Kollektion für das Label in die Läden kommt. Eure geliebten Lippenstifte müsst ihr aber dennoch nicht wegschmeißen, denn das Logo YSL soll für Kosmetika, Accessoires und Schuhe weiterhin bestehen bleiben. Wahrscheinlich weil SLP irgendwie nicht so schön und gar nicht nach Glamour ausschaut.

Wir halten fest: Der Buchstabe Y wird sich freuen, nicht ganz aus dem Rennen zu sein. Hedi Slimane lotst das ehemalige Yves Saint Laurent und das heutige Saint Laurent Paris back to the roots und ich frage mich, ob man das ganze Heckmeck wirklich braucht und ob es nicht sinnvoller gewesen wäre, die Energie in neue, moderne Kollektionen zu stecken. Ich bin verwirrt.

In der Galerie findet ihr Yves Saint Laurent Bilder aus unserem Archiv:

Tags: cloudy, hedi slimane, launch, saint laurent paris, ysl, yves saint laurent
Pin It

19 Kommentare

  • Antonia

    Ich finde den Wechsel unnötig - und auch schade. Hedi Slimane verwechselt hier Moderne mit Tradition. Und das ist echt schade. Außerdem klingt Yves Saint Laurent viel besser.

  • Rebecca

    Hoppla, bei dir hat sich ein i bei Hedi zuviel eingeschlichen, der Gute is doch ein Kerl ;)

    Also mir gefällt die Umbenennung ganz und gar nicht. Der Designer Yves Saint Laurent ist für mich die Personifizierung der Marke und ich finde als Hommage an ihn sollte sein Name bestehen bleiben, wo er die Modewelt doch mit solch wundervollen Kreationen bereichert hat.
    Für mich ebenso unverständlich wie überflüssig!!

  • Cloudy

    Hihi Rebecca, ist mir auch eben aufgefallen. Danke für den Hinweiß :)

  • Eveline

    *Hedi nicht Heidi (der arme Kerl, ich frage mich, wie oft er für eine Frau gehalten wird). Und *Symbiose nicht Simbiose ^^
    Außerdem war "Rive Gauche" nicht der Firmenname sondern der Name der Prêt-à-Porter Linie des Hauses.

  • Sarah

    Auch für mich absolut unverständlich. Ich denke, der Namenswechsel (immer eine mutige Angelegenheit) wird vielen erklärt werden müssen.
    Dass man künftig auf Yves im Namen verzichtet verstehe ich i.wie auch als Absage an Yves S.L. selber.

  • lilli

    wo wir schon dabei sind, Hinweis mit s ;)... YSL klingt doch wirklich besser. naja vielleicht ists ja gewöhnungssache.

  • Cloudy

    Danke Lilli, anscheinend bin ich noch nicht so ganz auf Hochtouren. Uiuiuiui.

  • Jessi

    so ein käse! da würde sich yves doch im grabe umdrehen

  • Naked as I slur

    will er sich von Yves emanzipieren um stärker im Mittelpunkt zu stehen? Haben ja andere Vertreter der Zunft auch schon getan, z.B. wurde unter Nicola Formichetti aus Thierry Mugler einfach nur noch Mugler.

  • Heidi Hedi

    Nicht das Label soll umbenannt werden, sondern die Prêt-à-Porter Linie Yves Saint Laurent Rive Gauche. Die Marke Yves Saint Laurent wird weiterhin diesen Namen behalten. Zum Glück!

  • Eveline

    @Heidi Hedi...Hm. Im englischen Wikipedia Artikel steht folgendes: "On June 21, 2012, it was announced that the brand would be renamed Saint Laurent Paris"

    Cloudy, woher hast du denn deine Informationen? Auch die Info mit Saint Laurent Rive Gauche wurde ja noch nicht diskutiert (das Label hieß soweit ich weiß schon immer Yves Saint Laurent). Und welche alten Schriftarten sollen eigentlich hervorgekramt werden? Das jetzige Logo entstand schon 1963.

  • Alexandra

    Ich weiss schon was Hedi damit bezwecken wird, aber gleich den Namen zu verändern ist wirklich ein zu grosser Schritt. Mal sehen, wie es ankommen wird.

  • Cloudy

    Liebe Leser,

    meine Informationen bezüglich der Namensänderung habe ich von WWD, FashionGoneRogue und dem New York Magazine. Alle Artikel, die ich bisher gelesen habe, schreiben, dass das ganze Label seinen Namen ändern soll. Bisher habe ich keinen Artikel gefunden, der schreibt, es ginge nur um eine Linie.

    Meine Aussage, dass das Label Saint Laurent Rive Gauche hieß, habe ich ebenfalls dem New York Magazine entnommen. Nach einiger Recherche habe ich nun herausgefunden, dass wohl die ersten Boutiquen, in denen die prêt-à-porter Kollektionen verkauft wurden, so hießen. Sicherlich ist meine Formulierung in diesem Satz demnach nicht so ganz richtig, wofür ich mich entschuldige. Ich habe mich wohl zu sehr auf die gute Recherche bzw. die richtige Ausdrucksweise beim NY Mag verlassen.

    Allerliebst, Cloudy

  • zunder

    Laut meinen Info, soll die Linie & das Label umbenannt werden.
    Allerdings soll das etablierte Logo bestehen bleiben, damit das Modehaus den Produkten weiterhin mit der bekannt Wortmarke Y-S-L ein Gesicht verleiht - schlaue Entscheidung!


  • Fred vom Jupiter

    Ein absolutes Desaster von jemanden dem seine Kunst - obwohl anerkannt - nicht genug ist und der sich unbedingt ein Denkmal setzen muss. Jede Wette, dass das irgendwann in den nächsten 10 Jahren rückgängig gemacht wird.

  • Sandra

    Hallo Cloudy, deine Formulierung war durchaus richtig: die früheren Stücke aus der Prêt-à-Porter Kollektion enthielten das Label "Saint Laurent Rive Gauche" und so war auch der Name des Labels damals. Ich kann dir gerne ein Foto eines solchen Labels schicken, meine Mum gehört zu den Glücklichen, die diesen Teil Zeitgeschichte noch live miterleben durften. Also kein Grund zur Entschuldigung, schöner Artikel! Saint Laurent Paris finde ich übrigens auch die schlechteste aller Namensalternativen.

  • Denise

    Finde ich auch total unnötig! Aber zum Glück wird das YSL-Logo behalten, das wär sonst ZU schrecklich...

  • LeChriss | WasGeeeht

    ich finde, dass Hedi Slimane hier total übertreibt... man sollte einen Namen, der perfekt funktioniert, nicht ändern... außerdem klingt es langweilig

  • Leila

    Oh Gott, das ist ja alles ganz übel! Warum muss man einen vollkommenen Namen den abändern? Verantwortliche bitte in den Knast!

Kommentar schreiben

Netiquette: Bitte hinterlasst beim Kommentieren Euren vollen Namen und eine gültige Email-Adresse. Auch unsere Kontaktdaten sind öffentlich. Eure Email-Adresse wird allerdings nicht auf LesMads.de veröffentlicht. Kommentare sollten sich auf das jeweilige Thema des Eintrags beziehen. Wir behalten uns vor, Kommentare ohne vollen Namen und Kontaktdaten oder thematischen Bezug zu löschen. Natürlich könnt Ihr uns auch einfach direkt eine Email schreiben.

Facebook-Nutzer? Dann hier klicken, um dich anzumelden.

StyleDiary / Daily Styles und Fashion-Tipps auf Facebook!

Anzeige

Burda Style ChuhChuh Elle InStyle OK COOL COVER edelight.de stylesyoulove.de