02. Juni 2011
Donnerstag

Buchtipp: Diana Vreeland “Allure”

Biographien sind eine super Sache, da man viel über die Person, ihr Umfeld und ihren Lebensstil erfahren kann. Im Fall der neuen deutschsprachigen Biographie über das Leben von Diana Vreeland, der Chefredakteurin der US-Vogue von 1962 bis 1972, war ich sofort von ihren amüsanten Geschichten gebannt und konnte das Buch nicht mehr aus der Hand legen. Die Lektüre hat mich tief in die Fashionwelt der 60er-Jahre eintauchen lassen und hier und da wünschte ich mir, eines der aparten Designerkleider aus feiner Seide zu tragen und mittanzen zu dürfen.
Diana gewährt in ihren Memoiren einmalige Einblicke in längst vergangene, glamouröse Modedekaden und erzählt höchst interessante Anekdoten von Stars, Modeikonen und Designern. “Allure” ist ein Buch über die Liebe zur Mode, den rosigen Hintern von Jack Nicholson und über eine Frau, die ihre Ziele immer mit Ehrgeiz und Passion verfolgt hat.
Aber bei all den schönen Geschichtchen muss man auch kurz erwähnen, dass nicht alle Details immer der Wahrheit entsprechen. An einigen Stellen hat Mademoiselle mal einen Geparden oder einen fliegenden Lindbergh hinzugedichtet. So oder so, das Buch lohnt sich allein wegen der Menschen, die ihr Leben gekreuzt haben.


Unter diesen Personen war auch die verliebte Coco Chanel, die Weisheiten wie “altere wie ein Mann” oder “saure Wochen, frohe Feste” zum Besten gab. Jacky Kennedy wurde von Diana dazu ermuntert bei der Amtseinführung im weißen Haus einen Zobelmuff zu tragen, da der Winter in Washington schrecklich kalt war und Josephine Baker tanzte vor ihrer Nase als schillernde Revuetänzerin.
Trotz des prunkvollen, exzentrischen Lebens der Moderadakteurin wird in dem Buch deutlich, dass Madame Vreeland vor allem eine Frau mit Herz, Stil und Humor gewesen sein musste, die Ihr Leben lang auf der Suche nach dem perfekten Rot war.
“Wer in Paris geboren ist kann Garderobe keine Minute vergessen” ist eines meiner Lieblingszitate von Diana Vreeland.
Ein Blick in das Buch:

Diana Vreeland, “Allure – Der Roman meines Lebens“, erschienen im Verlag Schirmer/Mosel, 384 Seiten, 22,80 Euro.

Tags: , , ,
Pin It

1 Kommentar zu “Buchtipp: Diana Vreeland “Allure”

  1. “Gib den Menschen nicht, was sie wollen,
    gib ihnen, wovon sie nie zu träumen wagten.” Diana Vreeland
    Dieser Satzt hat mich begeistert..
    Doch ich stelle mir auch diese Frage:
    Was ist wenn man dieses tut und die Erfolge sieht “da diese vohanden sind” und doch nur Wut und Hass erntet weil derjenige mit dem was man getan hat immer noch nicht zufrieden ist? Obwohl Sie Dinge erreicht haben wovon sie nie träumen zu wagten? Ich denke dann sollte man aufhören weiter zu geben. Oder?
    “Donnez aux gens non pas ce qu’ils veulent,
    Donnez-leur ce qu’ils n’ont jamais osé rêver. “Diana Vreeland
    Cet ensemble a m’excitait ..
    Mais je me pose cette question:
    Que si l’on fait cela, et en voit le succès » car sa ce produit», mais pour seulement obtenir la haine et la colère pour “ce jamais ose reve de” Ce que je fais si il n’est toujours pas satisfait? Bien que vous avez à réaliser des choses dont ils n’ont jamais osé rêver? Je pense que vous devriez cesser de passer. Ou? Que pensez-vous?

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>