14. März 2011
Montag

Buchtipp: “The Beautiful Fall”

Von Karl Lagerfeld als “Schundliteratur” bezeichnet, fiel mir letzte Woche “The Beautiful Fall. Fashion, Genius and Glorious Excess in 1970s Paris” in die Hände. Nachdem ich auf Arte die Reportage “Die wiedergefundene Zeit” über Yves Saint Laurent gesehen hatte, war das Buch der ehemaligen Vogue UK-Redakteurin Alicia Drake quasi die perfekte Sekundärlektüre.


Von Yves Kindheit im französisch kolonialisierten Algerien über das erste Treffen mit
Karl Lagerfeld 1954 beim “International Wool Secretariat”-Wettbewerb bis zu den hedonistischen Exzessen im Paris der 70er Jahre zeichnet das Buch die Dichotomie von Erfolg und Abgrund an Hand der zwei Hauptprotagonisten Saint Laurent und Lagerfeld sowie ihrer Entourage chronologisch nach. Loulou de la Falaise, Paloma Picasso, Pierre Bergé: Gehört hat man die Namen oft schon, aber “The Beautiful Fall” zeigt auf unterhaltsame und detailreiche Art, wie sich die damals lokale Szene zu einer riesigen Kulturindustrie verwandelte mit Karl Lagerfeld und Yves Saint-Laurent als ihre Galionsfiguren. Und ja, Karl hat Recht – An manchen Stellen liest sich das Buch tatsächlich wie eine arrivierte Ausgabe der Gala. Aber ganz ehrlich: Als meine guilty pleasure lese ich die manchmal auch ganz gerne.
“Fashion, Genius and Glorious Excess in 1970s Paris”, Bloomsbury Publishing 2006;
438 Seiten
/Sarah Weinknecht/

Der erste TV-Auftritt des 21-jährigen Karl Lagerfeld:

Tags: , , ,
Pin It

1 Kommentar zu “Buchtipp: “The Beautiful Fall”

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>