24. April 2009
Freitag

Shopping-Guide Frankfurt

Über ein halbes Jahr es gedauert, bis ich von der ursprünglichen Idee bis hin zur Ausführung endlich mal einen Tagesausflug nach Frankfurt gemacht habe. Der eigentliche Auslöser war die liebe Kerstin vom Hayashi-Shop (im Video zu sehen), die uns ihren Laden schon lange im Vorfeld vorgestellt und mich das Konzept gleich überzeugt hatte. Hinzu kamen die mittlerweile zahlreich vorhandenen Blogger in der Mainstadt, wovon ich Andi von Lynn & Horst sowie Anna von Reigen kennenlernen durfte.
Ähnlich wie in Köln ist die Anzahl wirklich schmucker Boutiquen recht klein, drei davon möchten wir euch aber ans Herz legen, genau wie zwei hübsche Cafés.

Hayashi

Hayashi befindet sich am Börsenplatz 13-15 und wird durch die einstige Modestudentin Kerstin betrieben. Eine bessere Auswahl von Acne gibt es nicht einmal im Berliner Shop, außerdem werden zur skandinavischen Schlichtheit beispielsweise romantische Manoush-Stücke kombiniert. Lieblicher Schmuck, unter Anderem von Alex & Chloe, eine gute Schuhauswahl sowie eine perfekt designte Inneneinrichtung machen aus dem Laden nicht nur den best sortiertesten, sondern auch den schönsten, den ich seit langer Zeit gesehen habe. Ganz großes Lob und alle hin da!
Das Interview mit Kerstin und ihren beiden Mitarbeiterinnen Lisa und Anna:

Impressionen des Shops und einigen aktuellen Kollektionsteilen:

Das Blog ist außerdem sehr empfehlenswert, hier stellen Lisa und Kerstin neue Ware und ihre Outfits vor.

Azita Store

Zuerst kannte ich nur den Onlineshop, der mir einst meine Vibskov-Strumpfhose lieferte. Ein Stück Individualität findet man aber auch in dem in Frankfurt angesiedelten Azita Store selbst (Münzgasse 10). Die Auswahl: Wood Wood, Bless, APC, Henrik Vibskov oder auch Reality Studio hängt auf den Stangen. Klein, fein, perfekte Auswahl!

Pulse & Vogue

Die Kirchnerstraße 2 beherbergt die hübsche Boutique Pulse & Vogue. Hier gibt es Accessoires von Black Lilly, Kleider von Acne, Gestuz, Filippa K sowie by Malene Birger. Die Bikerlederjacke von Acne wollte nicht so recht sitzen, dafür konnte die Sommerkollektion von Gestuz mit hübschen Kleidern überzeugen. Nette Atmosphäre und ein gutes Portfolio!

Uebervart

uebervart1.jpg
Für die Herren der Schöpfung empfehlen wir Uebervart. Sehr schicke Boutique mit einer Auswahl von Marc Jacobs über Y3 bis hin zu Acne. Außerdem gibt es lauter Kiehl’s-Produkte!

Essen & Trinken

Zwei kleine Tipps, denn hier wurde mir der Nachmittag versüsst:
Café Karin und das Riz.

Tags: , , , , ,
Pin It

4 Kommentare zu “Shopping-Guide Frankfurt

  1. Das Riz ist leider nicht das was es mal war.
    Es orientiert sich jetzt leider an den Leuten in Frankfurt die das meißte Geld haben.
    Früher war es wirklich noch das Besten in Frankfurt.
    Allerdings gibt es nun eindeutig bessere Orte.
    Das gute Frühstück wurde gestrichen und es gibt nur noch hochpreisige Weine.
    Auch die Speisekarte hat sich sehr verändert.
    Der Laden ist immer noch gut, gehört allerdings nicht mehr zu meinen Favoriten, da das Publikum sich sehr gewandelt hat.
    So ist es leider häufig in Frankfurt.
    Irgendwann fallen immer die Schlipsträger ein!

  2. Hallo, eigentlich ist Sachsenhausen das echte Fashion Mekka! Die komplette obere Brückenstraße ist sehr empfehlenswert.
    Bus Station Elisabethenstraße)
    Cafe Bar Brücke(perfekt zum Frühstücken, genialer Kuchen und schnelles Mittagessen), Schiffercafe(nette Wochenkarte, günstig), Freiraum, Stilblüten und alle anderen Läden sind super stylish und sehr außergewöhnlich.
    Und auf der anderen Mainseite, wenn man über die alte Brücke geht ist die Mokolo Bar. Sehr gut und sehr retro. Abends ist hier viel los, die Panini sind klasse und der Kuchen fantastisch)
    In der Seitenstraße(der Fahrgasse) ist gleich der erste Laden super. Moderausch heißt er und hat ganz ausgefallene Shirts. Eher für Männer, aber echte Hingucker.
    Gleich an der Ecke, wenn man die alte Brücke wieder Richtig Stadt überquert hat, ist ein Second Hand Shop, wo man alte Lampen und Möbel und Dekostücke kaufen kann….ein wenig teuer aber lustig zum Stöbern.
    Auch die Berger Straße im Stadtteil Bornheim ist super zum shoppen. Fernab vom Mainstream finden sich in der unseren Berger (U-Bahn 4 Merianplatz bis Höhenstraße)kleine Shops mit netten und bezahlbaren Sachen. Auch die Cafes und Restaurants sind dort super.
    Ginko, Mirador, Flippers sind gut. Und das Chairs (U-Bahn 4 Bornheim Mitte) ist ganz besonders toll!
    Und nicht zu vergessen der Primark im Nordwestzentrum (U-Bahn 1 direkt von Hauptwache). Wenn man den billigen Müll ausblenden kann, wird man hier sehr günstige und sehr gute Stücke, Taschen und Schmück finden. Vor allem die Schuhe sind unwiederstehlich!
    Dann noch ne “Best Worscht in Town” Currywurst im EG futtern und wieder zurück fahren. Sonst ist das NWZ nicht so empfehlenswert.

  3. Echt super Tips! Ich war gestern in Frankfurt und habe ganz neue Seiten von Frankfurt entdeckt. Ein Besuch in die Läden lohnt sich auf jeden Fall (auch wenn ich für mich nichts gefunden habe…).
    Habt ihr auch Tips für Leipzig?! Bin bald dort. Ist zwar keine Metropole, aber vielleicht gibt es ja dort auch etwas Lohnenswertes? Bin dankbar für Tips :-)

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>