31. März 2009
Dienstag

Shopping-Guide für London

Während der London Fashion Week im Februar sind wir in freien Minuten durch halb London gejagt, um Stores für unseren Shopping-Guide ausfindig zu machen. Zwar verpassten wir dafür versehentlich mal eine Show oder suchten ewig lang, das Resultat dürfte aber eine gute, wenn auch kleine Hilfe für euer nächstes Einkaufsabenteuer in London sein.
Unsere Favoriten im Überblick:

Shopping

ldn_brwonsstore.jpg Brown’s Store
Wir bestaunten die Alexander-Wang-Fransen-Boots, probierten Gareth-Pugh-Leggings an und verliebten uns in die Opening-Ceremony-Kollektion. Der Store passend zum Onlineshop ist ein absolutes Must-Go, auch wenn die Kleider weniger in unserer Preisklasse sind.

Dover Street Market

Der Dover Street Market ist ein Shoppingerlebnis auf vier unterschiedlich gestalteten Etagen, wurde von Rei Kawakubo erbaut und verkauft natürlich vorrangig Comme des Garcons. Aber auch alle anderen gängigen Designer werden hier verkauft. Eine Übersicht findet ihr hier.
B-Store
Eine kleine, aber feine Auswahl gibt es im B-Store, zwei Häuser weiter neben Jean-Charles de Castelbajac. Von Bless über Peter Jensen bis hin zur eigenen Männerlinie geht es sehr puristisch zu. Hier habe ich meine Opening-Ceremony-Schuhe gekauft!
Topshop, last but not least
Die Topshop-Filiale am Oxford Circus ist die Beste, weshalb man ruhig drei Stunden für eine Shoppingtour einplanen sollte. Gleich nebenan ist Miss Selfridge, auf der anderen Seite findet man Urban Outfitters.

Märkte

Der Spitalfield Market (Adresse: 105a Commercial Street) ist sonntags sehr empfehlenswert; unter der Woche ist der Markt kleiner und es bieten weniger Verkäufer unterschiedlichste Waren an. Viele unabhängige Designer und Künstler verkaufen neben köstlichem Essen ihre Kleider. Gleich um die Ecke ist der Brick Lane Market zu finden. Einen Hauch mehr Vintage-Kleider und eine noch bessere Auswahl runden den Tag immer ab.

Samstags sind dann der Camden Lock Market (in der Chalk Farm Road) und der Portobello Road Market in Notting Hill wirklich super und empfehlenswert.

Vintage

Beyond Retro ist nicht nur in Schweden ganz groß, auch in London gibt es das Secondhandparadies gleich zwei Mal (sowohl im East End als auch im West End, beide Wegbeschreibungen hier).
Absolute vintage (15 Hanbury Street) ist die erste Anlaufstelle für Schuhe. Daran führt kein Weg vorbei und lässt sich mit einer ausgiebigen Tour in Shoreditch verbinden.

Blondie (114-118 Commercial Street) ist nicht nur gleich um die Ecke von Absolute Vintage, sondern gehört auch dazu. Eine entzückende Auswahl hervorragend erhaltener Kleider, Schuhe und Taschen.
Bang Bang verkauft hauptsächlich Designer-Secondhandware und mit viel Glück sind auch gute Teile dabei (9 Berwick Street & 21 Goodge Street). Das Beste ist, dass hier Kleider getauscht werden können. Auch wenn das als Tourist nicht unbedingt in Frage kommt.
Rokit Vintage ist ebenfalls auf der 101-107 Brick Lane angesiedelt und hat eine super Auswahl, dafür ist es aber auch ein wenig teuerer.
Marshmallow Mountain (5 Kingly Ct Kingly Street) findet ihr in einem kleinen Center auf der Carnaby Street, worin es noch weitere schmucke Läden gibt.

Außerdem: Wer in Shoreditch unterwegs ist muss an der Burgerstation des 1001 vorbeischauen. Oder einen der Salate probieren. Bereits nachmittags ähnelt die Bar mit Außensitzplätzen einer einzigen Party und es gibt allerhand zu sehen!

Wer im kommenden Monat April in London sein sollte, darf sich die bei Glam UK vorgestellten Sample-Sales nicht entgehen lassen!
Wer noch weitere Tipps hat, her damit!

Tags: ,
Pin It

8 Kommentare zu “Shopping-Guide für London

  1. Super!Genau nach so einem Shopping-Guide hab’ ich gesucht. Vielen Dank!Bin nämlich auch während den Fashion Weeks (2011) in London..habt ihr hier noch irgendwelche Tipps, wie man am Besten zu Tickets kommt? Hab’ es via confirmation-letter (ausgestellt von der Redaktion eines Magazins, bei welchem ich arbeite) versucht…bis jetzt noch keinen Erfolg gehabt…

  2. hallo
    ich hätte eine frage zu der sergeant-pepper-jacke im neuen heft…
    kann man den schnitt bekommen? und wenn ja wo finde ich den schnitt?
    doris

  3. WUNDERVOLL!!! also in 4 tagen flieg ichab nach London für eine woche und fühle mich jetzt sehr gut gewappnet! allerdings eine frage: ich las gerade auf der beyond-retro seite, dass genau jetzt im oktober ein neuer store eröffnet werde, wohl sehr groß und ich wollte mal fragen, ob ihr wisst wann genau, wäre ja wundervoll, wenn ich den neuen laden gleich mal durchstöbern könnte :)
    danke :) achso und übrigens riesiges LOB!

  4. SUPER! Dieser Guide kommt genau rechtzeitig. Da weiß ich jetzt wo ich überall nächste Woche vorbeischauen muss =) Vielen Dank

  5. Vielen Dank für den ausführlichen Shopping-Bericht! Die Vintage-Läden und Märkte in London sind ein absolutes Muss. Übrigens, der eigenständige Schuhladen von Browns ist auch absolut empfehlenswert (u.a. Schuhe von Nikolas Kirkwood und Rupert Sanderson). Und in Topshop könnte ich wahrscheinlich den ganzen Tag verbringen…

  6. ich liebe euch (:
    absolute vintage ist echt empfehlenswert, die auswahl ist… phänomenal und auch preislich schwebt man hier auf wolke 7.
    paper dress limited (114-116 curtain road), auch in shoreditch, ist ebenfalls klasse, kleine aber feine auswahl.
    zwischen den metro-stationen whitechapel und stepney green ist der east end thrift store (watermans building assembley, so ne art gallerie), ein bisschen muffig zwar, aber riesig und es kostet kaum ein teil mehr als 10 pfund, was natürlich den jagdinstinkt weckt.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>